Plissee in Schiebetür defekt

  • UserMicha
  • UserMichas Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
Mehr
02 Jul 2020 20:59 - 02 Jul 2020 21:00 #72797 von UserMicha
UserMicha antwortete auf Plissee in Schiebetür defekt
So, die Verkleidung ist auch wieder angebracht. Ziemliche Fummelei bei den Schrauben rechts.
Ist schon traurig zu sehen, wie lieblos das alles gemacht ist! Die Verkleidung ist einfach mit Blechschrauben direkt auf das Blech der Tür geschraubt. Auch diese Schrauben sind total schnell überdreht, bei einer ist es mir passiert. Sie sitzen wirklich nur in der dünnen Schicht des Blechs, ohne irgend etwas. Zudem scheuert die Verkleidung auf der Tür den Lack ab, was sicherlich auch für einige der Quietsch- und Knarrgeräusche während der Fahrt verantwortlich ist. Ja, und eines der Schraubenlöcher ist auch noch sehr dilettantisch nachgebessert worden, siehe Foto.
Schnell, schnell schnell muss das alles gehen, bei der Montage. Und natürlich kostengünstig.

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • UserMicha
  • UserMichas Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
Mehr
02 Jul 2020 19:01 #72795 von UserMicha
UserMicha antwortete auf Plissee in Schiebetür defekt
Sikaflex! Das hatte ich noch in der Garage, von meinem grandios gescheiterten Versuch mit dem Windabweiser. Die Kartusche war zwar steinhart, aber aufgesägt fand sich in der Mitte noch reichlich von dem Teufelszeug. Die Matten sind dran, ich kontrolliere das morgen noch einmal und dann kommt auch die Verkleidung wieder drauf.

Vielen Dank für die Tipps auch an bundj und gringo743!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • ahrens
  • ahrenss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Gruß an alle Moni und Helmut
Mehr
30 Jun 2020 20:50 #72772 von ahrens
ahrens antwortete auf Plissee in Schiebetür defekt
Moin
Der Kleber darf kein Lösungsmittel haben sonst kann sich
die schaumplatte auflösen .
Ich könnte mir vorstellen das Sikaflex geht.
und erst an einer kleinen Ecke ausprobieren ob es geht.
Jetzt nicht lachen aber möglich wäre Elastischer Fliesen Kleber.
Klebt Fliese auf Fliese auf Kunststoff und Metall und an den Fingern wenn
man das nicht rechtzeitig abwäscht .
Was ich sagen will ist Lösungsmittel frei und klebt wie Sch….
Gruß Hellmann
Ps. Die Rückseite vom Schaum Aufrauen klebt dann besser Drahtbürste vorsichtig lang gehen.
Gruß Hellmann

Wir fuhren einst von einem Wohnmobil getragen,
das war auf Pump, sonst nicht viel zu sagen.
Heut haben wir ein solches:
"Hobby Toskana 750 exclusiv FLC"
So ein Ding.
Moni und Hellmann
Folgende Benutzer bedankten sich: UserMicha

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Jun 2020 08:18 #72760 von bundj
bundj antwortete auf Plissee in Schiebetür defekt
Hallo Micha,

ich habe den Sprühkraftkleber Plus von Würth
eshop.wuerth.de/is-bin/INTERSHOP.enfinit...rproductsincategoryA
genommen, um eine Dämmmatte unter die Motorhaube zu kleben. Bis jetzt hält die Matte.

Gruß von Niederrhein

Bärbel und Jürgen

Vantana K 55 F * 130 PS * 3,5 Tonnen * 200 Watt Solar * 2 Aufbaubatterien * Alden Sat
Folgende Benutzer bedankten sich: UserMicha

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Jun 2020 06:55 #72759 von gringo743
gringo743 antwortete auf Plissee in Schiebetür defekt
Moin Micha,

hier der Kleber :

www.obelink.de/dekalin-dekapur-2k-90-kleber.html

Gruß aus dem Münsterland

Olaf
Folgende Benutzer bedankten sich: UserMicha

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • UserMicha
  • UserMichas Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
Mehr
29 Jun 2020 22:39 #72758 von UserMicha
UserMicha antwortete auf Plissee in Schiebetür defekt
So, ich hab's repariert. Und damit jene, denen Ähnliches passiert, eine Vorstellung vom Vorgehen bekommen, hier mein Bericht:

Was war kaputt?
Wenn ihr das blickdichte Plissee hochzieht und von aussen guckt, seht ihr zwei senkrechte Fäden. Die verschwinden unten im Rahmen. Einer davon war bei mir dort rausgerissen, daraufhin hielt das ganze Plissee nicht mehr in der eingestellten Position und fiel immer runter. Der lose Faden hatte sich dabei dann ganz rausgefummelt.

Reparatur:
Zunächst muss die obere innere Türverkleidung runter. Dazu alle Schrauben lösen (zwei der rechten, schwer zugänglichen, waren bereits locker), aber alle zunächst noch drin lassen. Für jene rechts, an die man kaum dran kommt, braucht man einen Winkelvorsatz für den Akkuschrauber. Dann bis auf zwei oben (damit die Verkleidung noch daran hängen kann) alle raus. Jetzt festhalten und vorsichtig auch diese raus. Zu dem Zeitpunkt habe ich gemerkt, dass ich unten eine Schraube übersehen hatte, und war froh, dass ich mit einer Hand per Handy meine Frau zum Helfen dazurufen konnte...
Wie das ohne Verkleidung aussieht, seht ihr auf dem ersten Foto. Die angeklebten Dämmschaummatten sind mir so entgegen gekommen. Die halten auch nicht mehr von selbst.

Wie jetzt weiter?
Man erkennt, dass das ganze Plissee-System mit einem eigenen Rahmen an das Fenster geschraubt ist. Zwei mal oben und unten, einmal links und rechts, je zwei Schrauben. Nach dem Lösen kann der komplette Rahmen abgenommen werden. Sehr gut! Anhand des noch intakten Plissees im Fenster gegenüber konnte ich rekonstruieren, wie der Faden gelaufen war. Er kommt im Rahmen seitlich von oben herunter und geht dann durch eine Öse horizontal an der oberen Griffkante des Plissess zur Mitte, um dann dort über drei kleine Führungen nach unten abgeleitet zu werden. Und um von dort durch die Laschen an den Plisseefalten bis zur unteren Seite des Rahmens zu laufen und dort in einem Loch zu verschwinden. Wo er ja rausgerissen war.

Das erste Problem war diese Öse. Der Faden muss von oben hinten durchgeführt werden, aber da kommt man nicht hin. Hab versucht, den Rahmen dafür aufzuschrauben, aber man merkt schnell: das wird gefährlich! Also einen anderen Faden von vorne durch die Öse, was schwierig genug, aber gelungen ist (Bild 2). Jetzt mit dem anderen verknoten und zurückziehen kann man aber vergessen, die Öse ist viel zu eng. Was bleibt, ist die beiden Fäden miteinander zu vernähen. Verkleben geht nicht, die Stelle wird zu steif und geht ebenfalls nicht um die Kurve bei der Öse. Beim Vernähen ist mir mein toller, kurzer Fädelfaden unbemerkt ganz durch die Öse gerutscht und die ganze Fummelei wurde nochmal nötig, also besser irgendwo sichern (Bild 3). Jetzt kann man tatsächlich mit viel Gefühl den Originalfaden durch die Öse ziehen und anschließend durch alle weiteren Führungen. Bis zu dem Loch unten, wo er rausgerissen war.

Und das stellte sich als nächstes Problem dar. Man kommt von der anderen Seite nicht an dieses Loch dran. Das wäre aber nötig, um den Faden da hinein zu ziehen und irgendwie zu fixieren. Dieses Loch kann man also vergessen. Stattdessen habe ich dann von der Seite ein Loch gebohrt, denn diese Seitenkante ist etwa 1 cm hochgezogen und man kommt von beiden Seiten dran. Da habe ich den Faden durchgefummelt. Und jetzt fixieren, aber wie? Knoten geht nicht (weil dick), dann kann die Rahmenfläche nicht mehr bündig ans Fenster angeschraubt werden. Meine erste Idee mit einem zweiten Loch war nichts, auch da kam ich nicht an die Gegenseite. Also habe ich den (zum Glück ja verlängerten) Faden quer rüber zu einer der beiden Halterungen gezogen, dort ein zusätzliches Loch gebohrt und angeknotet (Bild 4). Passt! Das Plissee ließ sich wieder einstellen, aber es war noch etwas locker. Das lässt sich beseitigen, wenn man den kleinen metallenen Fadenstopper (im Bild 1 oben links zu erkennen) mit einem Imbus lockert, den Faden neu passend spannt und dann wieder fixiert. Prima.
Jetzt den ganzen Rahmen wieder ins Fenster einbauen, aber Vorsicht mit den selbstschneidenden Schrauben; bloß nicht das Gewinde im Fenster kaputt drehen. Als alles wieder drin ist, sehe ich eine übrige Schaube! Wie ein schlechter Witz, aber echt wahr. Ich hatte ja versucht, wegen des Ösenproblems den Rahmen aufzuschrauben... Richtig zu ist der da jetzt nicht mehr, und das bleibt vorerst so, weil mir das Risiko, nur deshalb beim nochmaligen Aus- und Einbau die Gewinde im Fenster kaputt zu drehen, zu groß ist. Vielleicht muss ich ja doch noch irgendwann mal wieder an diese Fäden, dann kommt auch die Schraube wieder in den Rahmen.

Die Türverkleidung habe ich aber noch nicht wieder dran. Erst muss ich mir was überlegen, wie die Dämmschaummatten vernünftig am Blech angeklebt werden können. Bild 5 zeigt die halb hängende links. Die rechts ist ganz rausgefallen. Kennt jemand einen Kleber, der auch noch hält, wenn das Blech in knalliger Sonne von aussen richtig heiß wird?

Mit Gruß aus Münster,
Micha

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: Hartmut, bundj, Hobbyaktivist, shomann

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • UserMicha
  • UserMichas Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
Mehr
01 Jun 2020 22:54 #72265 von UserMicha
UserMicha antwortete auf Plissee in Schiebetür defekt
Hab mich bis jetzt davor gedrückt. Mit einer Klammer kann ich die beiden Plissees (Licht/Fliegengitter) an ihren Aluschienen zusammenhalten und so auch einstellen. Nichts ist stabiler als das Provisorium ;-)
Ich muss aber wohl trotzdem mal 'ran, weil es auch furchtbar in der Tür rappelt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
31 Mai 2020 21:43 - 31 Mai 2020 22:02 #72249 von bundj
bundj antwortete auf Plissee in Schiebetür defekt
Hallo Micha,

konntest Du das Problem lösen? Da wir auch einen K55 haben, könnten wir, wenn es passt, zusammen nach dem Plissee schauen.

Gruß von Niederrhein

Bärbel und Jürgen

Vantana K 55 F * 130 PS * 3,5 Tonnen * 200 Watt Solar * 2 Aufbaubatterien * Alden Sat

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • UserMicha
  • UserMichas Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
Mehr
19 Mai 2020 19:35 #72039 von UserMicha
Plissee in Schiebetür defekt wurde erstellt von UserMicha
Hallo allerseits,

bei meinem K55 ist ein Bändchen vom Plissee am Fenster in der Schiebetür herausgerissen. Ich muss wohl die ganze obere Verkleidung der Tür abmontieren, um da dran zu kommen. Hat das schon mal einer von euch gemacht? Wenn ja, wäre ich für Tipps dankbar, damit ich nicht wieder alle Anfängerfehler wiederhole...

Gruß aus Münster
Micha

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 1.004 Sekunden