Havarie in Italien

  • wolleflieger
  • wollefliegers Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • newbie seit März 2015
Mehr
30 Jul 2019 09:27 #66555 von wolleflieger
wolleflieger antwortete auf Havarie in Italien
Moin Werner,

das ist ja erschreckend, sogar nur wenn man das liest. Selbstverständlich muss nach der Ursache der Überladung gefahndet werden! Da kommt m. E. nur das Ladegerät in Frage, aber warum???? Denn so einfach kocht eine Batterie nicht! Vielleicht ist ja ein falscher Batterietyp am Ladegerät gesteckt, so dass mut zuviel Spannung geladen wird. Prüfen, welche Batt. Typ verbaut ist und welcher Typ eingestellt ist.

Beste Grüße
Dagmar und Thomas

Es ist einfach nur cool!
Siesta A 60 GF, 130 PS, Bj 2014


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Jul 2019 09:23 - 30 Jul 2019 09:25 #66554 von maddin-1655
maddin-1655 antwortete auf Havarie in Italien
Hallo Werner

Ja, das wäre schon sinnvoll.

Stand das Wohnmobil mit Landstromversorgung, als es zu stinken begann?

Würde erst einmal mit einem Multimeter (sollte eigentlich immer mit an Bord sein) den Ladestrom messen, wenn Landstrom anliegt.
Bei laufendem (ohne Landstrom)Motor ebenfalls nachmessen.

Wenn es eine wartungsfreie Batterie ist und eine Zelle einen Schluss hat oder die Zellen unterschiedliche Füllstände haben, kann es zu einer Überladung (Überhitzung) kommen. Fehler/ Schrottbatterien gibt es auch bei Neuen.
Das wäre dann für dich eigentlich der günstigste Fehler, da nur der Batterietausch zu machen wäre.

Batterietausch steht ja sowieso jetzt an, da würde ich den Ladestrom einmal genauer anschauen und ob das Ladegerät auf die Batterie richtig eingestellt ist, Fehler sollten nicht passieren, kommen aber immer mal wieder vor.

Ich weiß jetzt nicht, in wieweit dein Sohn das Handhaben kann, ob passendes Werkzeug vorhanden ist, ansonsten wie schon geschrieben: Händler anrufen, Werkstatt suchen

Martin

Grüße aus dem Großraum Unna
von Petra & Martin

Hobby 550 FS / Ford Transit 125 T350 mit 160 kg Dürrbaum Träger & 125 Yamaha N Max

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


what else

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Jul 2019 07:05 #66552 von Imacde
Imacde antwortete auf Havarie in Italien
Danke für die Hilfe. Nur: muss jetzt nicht untersucht werden, warum die Batterie spinnt? Oder ist die einfach allein, ohne einen anderen Fehler kaputt?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Jul 2019 06:55 #66550 von WoMoFreund
WoMoFreund antwortete auf Havarie in Italien
Hallo Werner,

die Batterie ist kaputt und muss ausgetauscht werden.

Also Händler anrufen, Fall schildern und ihn fragen, ob die alte Batterie wieder mit nach Hause gebracht werden muss und wer die Kosten der Austauschbatterie in Italien trägt?

Gruß

Uwe

Grüße von Heike & Uwe

Hobby Sphinx, I 770 AK GEMC,
2010, Agile

Takt ist, immer instinktiv zu spüren, was die anderen noch von dir vertragen!
Folgende Benutzer bedankten sich: Imacde

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Jul 2019 21:41 #66548 von Imacde
Havarie in Italien wurde erstellt von Imacde
Hallo, liebe Leute,

vielleicht liest ja noch ein Fachmann heute Abend mit - wir haben eine Panne in Italien und wissen nicht, wie weiter.
Habe meinen 5 Monate alten Vantana an meinen Sohn mit seiner Familie verliehen. Heute am frühen Abend rief er an und meldete Gestank nach "faulen Eiern" im Wagen. Nach einigem Suchen und recherchieren fanden wir ( er vor Ort, ich hier am Computer) heraus, dass es wohl eine Überladung der Aufbaubatterie ist.
Er hat sofort die Batterien getrennt und den Wagen vom Strom getrennt.
Jetzt habe ich ein paar Fragen:
Was ist jetzt dort, in Italien zu machen?
Ich denke, fahren könnte er theoretisch mit der Autobatterie - die andere ist jetzt wieder kalt und der Gestank ist weg.
Wie kann es zu einer solchen Überladung der Batterie kommen? Ist die Batterie auf jeden Fall kaputt? Und wie gehen wir im Fall einer notwendigen Reparatur vor - schließlich ist das doch ein Hobby-Garantiefall bei einem 5 Monate alten Auto.
Wär schön, wenn sich noch jemand melden würde, damit ich ein paar Tipps nach Italien senden kann.
Danke Werner

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.626 Sekunden