CSD 2018 Hobby Vantana 2019

Mehr
03 Sep 2018 06:29 #60310 von Lucky
Lucky antwortete auf CSD 2018 Hobby Vantana 2019
Hallo zusammen!

Ich kann mich da Nina nur anschließen. Der "alte" Vantana hatte eine gute Qualität und einen guten Nutzwert. Aber wer möchte in einem 1,72m langes Bett schlafen. Die Qualität des Möbelbaus macht einen nicht so guten Eindruck wie die bei den vorherigen Modellen war.
Mit der neuen Vantana wird Hobby wohl nicht viel Erfolg haben. Schade
Gruß

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Sep 2018 21:00 #60282 von Touareg
Touareg antwortete auf CSD 2018 Hobby Vantana 2019
Dem kann ich nur zustimmen.
Da bin ich froh dass wir noch das 2018er Modell haben.
Da ist noch alles sehr wertig ausgeführt.

Hobby Vantana K65 ES

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Aug 2018 18:57 #60194 von pgeiger
pgeiger antwortete auf CSD 2018 Hobby Vantana 2019
Halli Nina.
da wurde wohl mal wieder verschlimmbessert.
Ich Denke mir immer, die Konstrukteure haben noch nie Urlaub in einem WOMO gemacht.
Gruß
Paul

Paul und Gabi, Nähe Heidelberg
1 VW LT 28 Eigenausbau einschl. Hochdach 1982 bis 1994
2. Hymer Camp 56 1994 bis 1996
3. Hymer Camp 59 1996 bis 2008
4 Hobby Sphinx I 725 AK GFMC, auf IVECO 50 C 18, Agile, Baujahr 2008 ab 01 2009

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Aug 2018 16:14 #60191 von Nina
CSD 2018 Hobby Vantana 2019 wurde erstellt von Nina
Was für eine Enttäuschung.

Da ich Interesse an einem Vantana 60 oder 65 habe, und die Vorankündigung die Dreiteilung der Reihe in
  1. ONTOUR,
  2. DE LUXE,
  3. PREMIUM
umfaßte, wollte ich mir ein genaueres Bild auf der Messe machen.

Zuerst das wichtigste:

Die Betten im K65 sind zu kurz, auf der einen Seite 1,85 m und auf der andere 1,72 m. Das ist für längst eingebaute Betten einfach zu kurz.

Bei den quer eingebauten Betten paßt die Länge, aber die Breite ist nicht mehr wie bei den alten 2018er Modellen 1,60 m, sondern 1,35 m bis 1,50 m, im DE LUXE, nur die schmalere Version (weil da noch eine Ablage reinpassen sollte).

Zum Innenausbau:

Die Schränke habe kein Softclose mehr, die Fächer sind eckiger geworden, der Korpus ist glatt statt gerundet, sie sehen nicht mehr so schön aus und das Gefühl nach Hause zu kommen, ist irgendwie weg.

Auf die Mitteilung, die Dachklimaanlage könne vorbereitet, aber nicht eingebaut werden ist befremdlich. Die von mir hier schon mal gestellte Frage, warum die 60er kein Fahrradträger haben, wurde mir am Stand damit begründet, der Gesetzgeber hätte dies für Modelle unter 6 m verboten. WTF!?!

Das Bad ist besser geworden, ohne Schiebeklo, wobei bislang niemand über die Halbarkeit was geschrieben hatte, und andere Anbieter wie Malibu auch Schwenkklos haben, die auf Nachfrage keine Probleme bereiten würde, da von unten abgestützt.

Quo vadis Hobby?

Der Möbelbau wirkt billiger, auch im Topmodell, Die Betten sind entweder zu kurz oder zu schmal und auch die Fenster sind im Vergleich zu anderen Anbietern entweder zu Plastik oder nicht so schön with zb Knaus mit Seitz Rahmenfenstern.

Die Benennung "PREMIUM" is unangemessen für diese Ausstattung.

Wünschenswert wäre, daß das 2020 Modell, in der Topausstattung wieder den alten Möbelbau mit Softclose und längeren Betten rsp breiten Betten habe sollten. Ebenfalls sollte der Lattenrost auf wieder über die gesammte Länge bei den quer eingebauten Betten reichen. Von mir aus könnte der Raumschiffkühlschrank ruhig ein bischen kleiner sein.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.608 Sekunden