Premium T70E - Aufbaubatterien sind nach kurzer Standzeit ohne Landstrom entlade

Mehr
03 Nov 2020 12:42 #75412 von Kurt
Hallo Matthias,

Ich habe den Batterietrennschalter am Beifahrersitz in der senkrechten Stellung belassen


bitte mach den Versuch noch mal nur trenne dann auch den Batterietrennschalter.

Gruß Kurt

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • DerGladbachFan
  • DerGladbachFans Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
Mehr
03 Nov 2020 12:27 #75411 von DerGladbachFan
Kleine Korrektur: Es soll natürlich heissen: ... Leider ärgert uns derzeit das aus meiner Sicht viel zu schnelle Entladen der Aufbaubatterien beim Stehen OHNE Landstromanschluß. ...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • DerGladbachFan
  • DerGladbachFans Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
Mehr
03 Nov 2020 12:22 #75410 von DerGladbachFan
Hallo liebe Forumsgemeinschaft,

Ich weiss, dass ähnliche Probleme hier bereits behandelt wurden, möchte aber für unser Problem trotzdem gerne dieses neue Thema aufmachen, da ich mir aus den anderen Themen noch keine zufriedenstellende Antwort erschliessen konnte.

Seit 03.10.2020 sind wir (meine Frau Karin und Ich) nun nun stolze Eigentümer unseres Hobby Optima Premium T70E mit Erstzulassung 03/2018.

Leider ärgert uns derzeit das aus meiner Sicht viel zu schnelle Entladen der Aufbaubatterien beim Stehen und Landstromanschluß. Im folgenden versuche ich mal, das Problem zu schildern.

Infos zur verbauten Elektrik im Wohnmobil.
1. 1 Starterbatterie
2. 2 Aufbaubatterien (2x 80Ah)
3. Spannungwandler Dometic P1002 oder P2002 (weiss ich noch nicht genau)
4. Dometic Kühlschrank RML 8230
5. Dometic Herd PI8423
6. SAT-Anlage Kathrein CAP 650GPS mit Carabest Fernseher
7. Gaswarner WiPro III
8. Truma Combi 6
9. Truma DuoControl CS
10. Truma CP Plus im Schlafbereich
11. 1x 100W Solarpanel

A. Ich habe zunächst die Aufbaubatterien über Landstrom voll aufgeladen. Im Steuerungsdisplay werden diese auch als voll geladen angezeigt.

B. Ich habe dann das Wohnmobil (am 24.10.2020) vom Landstrom getrennt und beim Verlassen alle für mich ersichtlichen Verbraucher ausgeschaltet und auf die AUS-Taste des Displays länger gedrückt bis das Auschaltsymbol Orange dargestellt wurde (Ich gehe davon aus, dass dadurch alles ausgeschaltet sein sollte). Ich habe den Batterietrennschalter am Beifahrersitz in der senkrechten Stellung belassen. Den Schalter am Wechselrichter/Spannungswandler habe ich auf Schalterstellung 0 geschaltet (es gibt I, 0 und II).

C. An den Folgetagen (25.10. und 31.10.) habe ich den Ladestand der Batterien über das Steuerungsdisplay geprüft, ohne das Wohnmobil wieder an Landstrom anzuschliessen. Das Ergebnis war Folgendes:

Nach einem Tag am 25.10.2020:
Starterbatterie:
komplett voll (alle Balken werden angezeigt)
U: 12,8 V
I: 0,0 A
t: 0,0 h
T: 15,0 Grad Celsius
R: 1

Aufbaubatterien:
nur noch 5 Balken (2 rote, 1 oranger, 1 gelber und 1 hellgrüner) werden angezeigt
Bat 1:
U: 12,5 V
I: 0,0 A
t: 0,0 h
T: 16,0 Grad Celsius
R: 1

Bat 2:
U: 12,5 V
I: -0,4 A
t: 0,0 h
T: 15,0 Grad Celsius
R: 1

Am 31.10.2020:
Starterbatterie:
fast alle Balken waren voll lediglich der letzte dunkegrüne wurde nicht angezeigt
U: 13,0 V
I: 0,0 A
t: 0,0 h
T: 15,0 Grad Celsius
R: 1

Aufbaubatterien:
komplett leer, keine Balken werden angezeigt
Bat 1:
U: 11,0 V
I: 0,4 A
t: 200,0 h
T: 14,0 Grad Celsius
R: 1

Bat 2:
U: 11,0 V
I: -0,7 A
t: 0,0 h
T: 14,0 Grad Celsius
R: 1

Worin kann das Problem bestehen?

Vielen Dank im Voraus.

LG
Matthias

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 1.504 Sekunden