Ladebooster Votronic VCC 1212-30 für Optima Ontour T65 HFL

  • Rajaham
  • Rajahams Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Rainer
Mehr
10 Jun 2021 21:42 #80719 von Rajaham
Hallo Kurt,
Wie misst fu das, hast du einen datenlogger der die Spannung mitschreibt?
Oder ab und zu mal Blick aufs Voltmeter?
LG Rainer

Anke & Rainer
1.Womo: 2019er Optima Ontour Edition V65GE, aka FREYA
Do more of what you really love!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jun 2021 19:41 - 10 Jun 2021 19:42 #80710 von Kurt
Hallo Cargol,

ich bin jetzt mehr als 1000km in meinem Urlaub gefahren und habe habe die gesamte Zeit die
Spannungswerte der Lichtmaschine dokumentiert. Es gibt im Wesentlichen 3 Zustände:
14,7V wenn die Batterie geladen werden muss und im Schubbetrieb wie z.B. beim Gefälle.
12,8V wenn die Batterie geladen ist und nur noch das Spannungsniveau gehalten werden soll
12,2V (Lichtmaschine AUS) Wenn die Batterie zu voll ist (Entladen) wie z.B. durch Landstrom
           oder bei Belastung des Motors wie z.B. bei Steigungen.

Verbraucher einschalten, wie bei unserem Polo, bringt keine Spannungserhöhung.

Nach jeder Fahrt und 2 - 3 Stunden Ruhezeit zeigte meine Batterie immer 12,8V.
Demnach gehe ich davon aus das alles in Ordnung ist. Allerdings ist für die Aufbaubatterie
ein Ladebooster notwendig.

Wenn mein Urlaub am 22.06 beendet ist werde ich die Grafiken über die 14 Tage Urlaub hier einstellen.

Ich habe für mich aber schon beschlossen nix an der Lichtmaschine zu ändern.

Gruß Kurt
Folgende Benutzer bedankten sich: Hartmut, mnagel, Landsailor, Hombi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • cargol
  • cargols Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Mein Hobby ist meine Unterhaltung
Mehr
30 Mai 2021 15:28 #80420 von cargol
Ich werde beide Optionen ausprobieren.

Trennen Sie das Kabel des Batteriesensors und übersteuern Sie auch den StopStar, was mich nicht interessiert, wenn ich mit der Dometic-Klimaanlage unterwegs bin.

Das Trennen des LinBus, wenn kein Fehler vorliegt, wäre die beste Option.

Natürlich ist ein Schalter in der Kabine bei beiden Varianten die beste Lösung, um die technischen Prüfungen und Revisionen in der Werkstatt zu bestehen.

In der kommenden Woche beginne ich die erste lange Reise nach den Testfahrten. Das Ziel ist eine Tour durch das Innere der Iberischen Halbinsel und die Küste Portugals. Ungefähr Barcelona-Badajoz-Lissabon-PonteDeLima-Zamora-Barcelona. Ich hoffe, dass ich die Installation vor der Abreise durchführen kann.

Sie werden von mir im Bereich Quasselecke hören, da ich nicht in der Lage bin, einen neuen Beitrag in der Option REISETAGEBUCH zu erstellen.

Danke!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Mai 2021 00:33 - 30 Mai 2021 00:36 #80417 von Kurt
Hallo Horst,

auf das Ergebnis von deinem Citröen Händler bin ich gespannt.
Meiner könnte das rausprogrammieren darf es aber nicht.
Genau das ist ja das Problem. Es wäre ohne weiteres möglich, es fehlt nur der Wille.
Ich gehe davon aus das es bald einen ODB Stecker oder ähnliches geben wird womit man diese
Funktion dann umgehen kann. Irgendwo habe ich gelesen das es so etwas schon gibt.
Leider habe ich im I-Net nix dazu gefunden.

Zur Sicherung:
Die 50A Sicherung neben dem Toptron sichert die Leitung über den Batteriehauptschalter zur Aufbaubatterie ab.
D.h. wenn diese Sicherung fehlt ist das genauso als ob keine Aufbaubatterie vorhanden wäre.
Das kannst du auch testen. Sicherung ziehen, Motor an. Trotz fehlender Sicherung läuft dann alles ganz normal.

Die Sicherung die den Toptron vor Überstrom aus der Lichtmaschine/Fahrzeugbatterie schützt befindet sich direkt unter dem Fahrerfußraum an der Fahrzeugbatterie. Das sind im Übrigen unterschiedliche Sicherungen die beide
super dazu geeignet sind einem den Urlaub zu vermiesen. Die sollte man also immer dabei haben.

Dein Toptron wird also von 2 Seiten versorgt. Aufbaubatterie und Fahrzeugbatterie. Beides sind Energiequellen
mit geringen Innenwiderständen die bei Kurzschluss zum Brand führen können. Deshalb die Sicherungen.

Gruß Kurt

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Mai 2021 00:06 - 30 Mai 2021 00:15 #80415 von hosc
Hallo,
erst mal besten Dank für Eure Antworten, speziell an Kurt.
Also erst mal will ich lediglich eine Abhilfe des schlechten Ladeverhaltens, wenn möglich mit geringem Aufwand.
Da unser Optima noch recht neu ist (Okt. '20), hatte ich reklamiert und das Ergebnis ist besagter Umbau, der als Garantieleistung laufen soll.
Laut Hobby-Händler habe man 'reihenweise'  Fahrzeuge so modifiziert, vermutlich hat es bei denen was gebracht !?
Wenn ich aus der Garantie raus wäre, hätte ich wohl schon einen Booster in Eigenregie besorgt. Habe ich mir verkniffen, damit es nicht heißt 'du hast rumgebastelt, Garantie is nicht mehr....'
Ich vermute mal, der besagte Umbau kommt Hobby billiger. Den Ladebooster hätte man mir nicht als Garantie eingabaut (sondern für stolze 700 Euro !). Die geben jetzt das Fahrzeug zu Citroen - mag sein, daß da für kleines Geld nur was rausprogrammiert wird und der Werkstattmeister bei Hobby mir was vom grünen Hund erzählt hat.
Im Prinzip könnte ich doch erst mal abwarten, was Hobby/Citroen abändert. Wenn ich die Ausführungen von Kurt richtig verstehe, müßte ich ja auch später noch bei dummer LiMa einen Booster einbauen können - mit den besagten Vorteilen. (Hartmut : Sollte die 50A-Sicherung neben dem EBL nicht das himmeln des EBL wegen Überstrom vermeiden ?)

Liege ich mit meinen Schlüssen falsch ?

Gruß,
Horst

 

Optima OnTour Edition V65GE (2021)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Mai 2021 23:39 #80413 von Kurt
Hallo Cargol,

so einfach ist das leider nicht da keine analoge Spannung sondern Datenpakete übertragen werden.

Hier mal ein Link zum Einlesen:

ess.cs.tu-dortmund.de/Teaching/PGs/autol...folien/Meier-LIN.pdf

Das Problem besteht ja in der Absenkung der Lichtmaschinenspannung auf 12,7V oder weniger.
Ich hatte ja schon geschrieben das ich meine 14tägige Urlaubsfahrt mit einer Spannungsüberwachung
aufzeichnen werde. Danach kann man dazu mehr sagen.

Mein Urlaub endet am 22.06.2021. Danach werde ich die Grafiken hier zur Diskussion einstellen.

Es gibt aber schon unterschiedliche Ansätze um die Spannung der Lichtmaschine anzuheben.

z.B:
abziehen der Signalleitung am original Batteriesensor der Starterbatterie.
Damit regelt die Lichtmaschine die Spannung auf 13,8V hoch, deaktiviert dann aber auch das Start/Stop System.
Das habe ich bei unserem VW Polo selber getestet. Keine Fehlermelung im Display.

Mit eingeschaltetem Licht fahren erhöht die Spannung bei unserem Polo auf 13,4V. Auch selber getestet.

Lin-bus Kabel an der Lichtmaschine abziehen erhöht die Spannung ebenfalls auf 13,8V. Notlaufmodus wegen
fehlender Kommunikation mit dem Steuergerät. Auch getestet. Keine Fehlermeldung im Display.

Bei unserem WOMO konnte ich das leider noch nicht testen da ich seitdem keine Ausfahrt mehr hatte.

Gruß Kurt
 
Folgende Benutzer bedankten sich: Ina, cargol, Spliety, Rajaham

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • cargol
  • cargols Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Mein Hobby ist meine Unterhaltung
Mehr
29 Mai 2021 22:56 #80411 von cargol
Wie Sie wissen, ist dies ein Thema, das mich beunruhigt, und ich denke darüber nach ... ich denke jeden Tag.

Die Wahrheit ist, dass, wenn ich eine Menge Energie an den Booster anfordern, leert es die Motorbatterie bis zu dem Punkt, einen Reset zu tun und den Betriebsmodus zu ändern, entladen Motorbatterie wird mit Service-Batterie geladen.

Ich glaube nicht, dass der Austausch der Lichtmaschine eine gute Lösung ist... wird es zu Fehlern in der Telefonzentrale führen.

Wenn ein Generator mit Erregung durch eine Spannung arbeitet, ist es möglich, dass die Steuereinheit je nach Interesse unterschiedliche Spannungen sendet. Wenn ich die Erregerspannung oder die Stromstärke nachrüste, könnte dies den Betrieb der Lichtmaschine verändern?

Dies ist eine Frage für Spezialisten. Was denken Sie als Elektriker?

Ich hoffe, ich habe mich richtig erklärt.
Vielen Dank im Voraus.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Mai 2021 10:16 #80405 von Landsailor
Moin Kurt,

Klasse Beitrag zum Thema Lichtmaschine/Ladebooster!
So kompakt und genau auf den Punkt gebracht, habe ich das noch nie gelesen! Das gehört in die "Lehrbücher"

Zu meinem Problem, dass mein frisch eingebauter Booster nur mit 3 A geladen hatte: ich habe gestern mal rund 15 Ah aus der Batterie entnommen. Und siehe da, der Booster lädt nun mit 31 A. Es lag also in der Tat daran, dass die Aufbaubatterie so gut wie voll war. Dass die Zentralveriegelung von der Starterbatterie gespeist wird, war mir natürlich klar, ich wollte damit nur sagen, dass diese ganz sicher nicht voll war. Aber entscheidend ist natürlich der Ladezustand der Aufbaubatterie.

Fazit: Booster ok, Stromzange ok und ich darf mir auf die Schulter klopfen und vor allem aber bei dir (und allen anderen, die hier wertvolle Beiträge geliefert haben) bedanken!

 

Gruß
Peter

Hobby Optima Ontour Edition V65 GE 2020er Modell
Folgende Benutzer bedankten sich: wolferl, Spliety

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Mai 2021 06:06 #80404 von Hartmut
Moin,

...und vor Allem, der Ladestrom wird mit Booster begrenzt. 
Anderenfalls schiebst Du bei leerer Aufbaubatterie u. U.  unkontrolliert einen viel zu hohen Strom über den EBL, was zum Durchbrennen der Sicherung führt. Im schlimmsten Fall himmelst Du den EBL.

Viele Grüße
Bertha & Hartmut

Behandle Deine Mitmenschen immer so, wie Du auch gern behandelt werden möchtest!

07/2007 - 03/2021 HOBBY 600 690 GFS
04/2021 - ??? MALIBU I 500 QB
www.12V-Power.de
Folgende Benutzer bedankten sich: hosc, Rajaham

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Mai 2021 23:34 - 28 Mai 2021 23:37 #80403 von Kurt
Hallo Horst.

die Lichtmaschine wechseln oder einen Booster einbauen ist bei weitem nicht das Selbe.
Ich kenne dein Fahrzeug nicht, deshalb mal nur ganz oberflächlich.
Deine Lichtmaschine ist "dumm". Diese sogenante Intelligenz wird durch ein externes Steuergerät produziert.
Das Bus System ist ein Server-ClientSystem auf Linbus Basis. Wenn dieser Bus ausfällt, gibt es auch keine
Intelligenz mehr da die Verbindung zum Steuergerät fehlt und die Lichtmaschine funktioniert wie früher. Wenn du also eine dumme Lichtmaschine möchtest dann brauchst du nur das LIN Kabel an der Lichtmaschine trennen, das war's.

Falls du einen Booster einbaust (ca.250€ für 30A) hast du:
-eine Spannunganhebung (z.B. mehr Leistung für deinen Kühlschrank)
-keine Probleme mit dem durchbrennen der Hauptsicherung
-ein auf deine Aufbaubatterie abgestimmtes Ladeverfahren
-längere Lebensdauer deiner Aufbaubatterie
-schnellere Ladung der Aufbaubatterie
-eine echte Trennung zwischen Aufbaubatterie und Fahrzeugbatterie
-anpassbares Ladeverfahren beim Wechsel auf z.B. Lithium
-u.s.w.

Eine neue Lichtmaschine brauchst du aber in keinem Fall zumal diese ja aus dem Steuergerät
rausprogrammiert werden müsste da dem Steuergerät sonst die Parameter fehlen würden. Immerhin ist in dem Steuergerät ein Programm hinterlegt das verschiedene Funktionen überwacht und steuert.

Wie gesagt. Wenn du eine dumme Lichtmaschine haben möchtest,....einfach das Kabel abziehen.
Nur das wird dir der Meister nicht erzählen. Damit kann man dann ja kein Geld verdienen.

Meine Empfehlung: Nicht am Fahrzeug rumbasteln sondern einen 1212/30 Booster einbauen.

Gruß Kurt



 
Folgende Benutzer bedankten sich: Hartmut, Yesreply, Landsailor, hosc, Hombi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 1.537 Sekunden