Ladebooster Votronic VCC 1212-30 für Optima Ontour T65 HFL

Mehr
20 Sep 2020 08:44 - 20 Sep 2020 08:45 #74522 von Sir Henry

Moin,

der Einbauort unter dem Beifahrersitz ist OK.

Wichtiger wäre allerdings, die Leitung vom Starterakku zum Booster in 16mm² auszulegen; denn dort fließt der höhere Strom.

Die Lima erzeugt kein D+ mehr, das wird im EBL erzeugt. Ob das nun dort anliegt, wo Du es eingezeichnet hast, weiß ich so aber auch nicht. Das kann man ja messen.
Aber wenn Du da unsicher bist, würde ich den Einbau einem Fachmann überlassen

Mit 30A wird Deine AGM wohl ein bisschen mehr gestresst werden, aber ob sie dadurch nun früher das Leben aushaucht..., ich glaube
eher nicht.

Hallo Hartmut,

bei mir ist auch so eine inteligente Lichtmaschine verbaut, hat mir Iveco aus programmiert, deshalb habe ich im Leerlauf 35 AH ladeleistung....

ist meist auch die günstigere Lösung.


Gruß aus Fürth

Jana & Gerald

Premium Drive GF 65; 130 PS, 4,25 To - HEAVY CHASSIS 07/2014 - 03/2015
Dethleffs 6820-2 (Alpa) 177 PS... 04/2015 - 09/2018
Dethleffs 9820-2 (Alpa) 205 PS... 10/2018 :)



Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Sep 2020 21:20 #74517 von Koala
Vielen Dank für die Infos.

@Olaf
Ja, ist eine berechtigte Frage, ob man es wirklich benötigt. Vieles ist wirklich Luxus. Auch das! Bin bei dir. Dennoch beruhigend.

Wäre aber der Versuch sich die Solarzelle(n) zu sparen - zudem ist die Ladetechnik ab Werk bereits eingeschränkt.
Wollte zunächst Kosten und Gewicht der Solartechnik gegenüberstellen. (Gewicht ist ausgereizt - auch das den Luxusmobilen nebst Einrichtung geschuldet :) )
Zu unserem Nutzungsverhalten passt es sehr gut. Ob es sich bewährt, wird sich zeigen. Die Erfahrungsberichte waren für mich schlüssig.

@Hartmut
Danke für deine Einschätzung. Wird auf jeden Fall umgesetzt! Ich fürchte das ist unterdimensioniert, zumindest für eine optimale Ausnutzung mit Laderreglerbetrieb.
Da lass ich einen befreundeten Elektriker draufschauen - ja.

Das d+ hatte ich gemessen. Das passte zu den Betriebszuständen im Ausschluss.
Hätte sein können, dass es jemand schon so ausgeführt hat.

...dann nimmt das Projekt Formen an.

Grüße
Sascha

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Sep 2020 20:14 #74515 von Hartmut
Moin,

der Einbauort unter dem Beifahrersitz ist OK.

Wichtiger wäre allerdings, die Leitung vom Starterakku zum Booster in 16mm² auszulegen; denn dort fließt der höhere Strom.

Die Lima erzeugt kein D+ mehr, das wird im EBL erzeugt. Ob das nun dort anliegt, wo Du es eingezeichnet hast, weiß ich so aber auch nicht. Das kann man ja messen.
Aber wenn Du da unsicher bist, würde ich den Einbau einem Fachmann überlassen

Mit 30A wird Deine AGM wohl ein bisschen mehr gestresst werden, aber ob sie dadurch nun früher das Leben aushaucht..., ich glaube eher nicht.

@Olaf
Bei Euro 6d Temp kann ein Booster schon Sinn machen, denn die Lichtmaschine regelt nach einer Weile ab, d.h. reduziert die Ausgangsspannung und der Bordakku wird nicht mehr geladen.
Ich war bis vor einiger Zeit auch immer der Meinung, dass ältere Fahrzeuge das nicht brauchen, aber seit ich den Ladestrom während der Fahrt im Blick habe stelle ich fest, dass mein Bordakku nur zu 80% geladen wird. Nicht weil die Lima abregelt, sondern weil sie einfach generell eine zu niedrige Spannung (nur 13,7 V) liefert. Das ist bei Eurem Toskana nicht der Fall, die bringt die 14,8V und wird nicht abgeregelt.
Eine Ladekennlinie hat der Booster schon, aber ganz unrecht hast Du nicht; denn zum "Float" kommt es meist gar nicht. Dennoch ist es besser, als nach einer Stunde gar nichts mehr hinein zu bekommen :dry:

Viele Grüße
Bertha & Hartmut

Behandle Deine Mitmenschen immer so, wie Du auch gern behandelt werden möchtest!

07/2007 - 03/2021 HOBBY 600 690 GFS
04/2021 - ??? MALIBU I 500 QB
www.12V-Power.de

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • FRODO
  • FRODOs Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Ein Leben ohne Womo ist vorstellbar, aber sinnlos !
Mehr
19 Sep 2020 17:39 - 19 Sep 2020 17:40 #74509 von FRODO
Hallo Sascha,

mag eine Philosophiefrage sein, aber was erwartest Du von dem Ladebooster?

Mir hat sich der Sinn dieser Geräte bis heute nicht erschlossen. Fahre seit über 33 Jahren Wohnmobil und hatte noch nie ein solches Gerät verbaut.

Wenn Ihr kein Stellplatz-Hopping betreibt, dort ohne Stromanschluss steht, dann sehe ich da wirklich keinen Sinn.

Wir haben eine Solaranlage verbaut und fahren zu unseren Standorten immer mindestens 50-100km. Da stellt sich mir gar nicht die Frage, wie die Batterien richtig voll werden.
Auch bei den Boostern auf Kurzstrecken werden die Batterien auch nicht wirklich voll. Es fehlt ja ein wirkliches Ladeprogramm, denn es wird ja nur kurzfristig viel Ampere angelegt.

Um einen Booster wirklich auszunutzen, bedarf es einer ganz bestimmten Wohnmobilnutzung.

Habe so etwas noch nie vermisst. Unsere Batterien sind durch de Solaranlage immer randvoll.

Gruß
Olaf

1985 - VW T2 "Bulli"
1991 - CI Autohome MK III auf FORD Transit "Free Willy"
1997 - IVECO TurboDaily Kasten hoch/lang "Le Petit Prince"
2006 - Hobby 700 FMC auf Ducato 230 / 2,8JTD "Frodo"
2017 - Hobby Toskana Exclusive 750 H FLC/ 3.0 Multijet "Frodo II"

Einmal Womo Sapiens immer Womo Sapiens

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Sep 2020 12:21 #74505 von Koala
Hallo zusammen,

ich möchte in unseren Hobby Ontour T65 HFL Modell 2020 den Votronic Ladebooster VCC 1212-30 nachrüsten.
Angedacht hatte ich als Einbauort den Bereich hinter dem Elektroverteiler unter dem Beifahrersitz.
Votronic schlägt unterschiedliche Anschlussschemata vor, unter Weiternutzung der vorhandenen Verkabelung/Sicherungen.
Als Bordbatterie ist die Original AGM mit 95Ah verbaut.Es ergeben sich für mich folgende Fragen:
Ist der Einbauort der Richtige? (kurze Wege vs. Belüftung)
Sind die vorhandenen Kabelquerschnitte ausreichend dimensioniert? (vllcht weiß jemand was verbaut ist - habe noch nicht gemessen - sieht nach 10mm2 aus) Alles was vom Booster abgeht, würde ich in 16mm2 auslegen.
d +habe ich habe ich auf der Elektroverteilung gefunden (siehe Bild) kann das jemand bestätigen?
Muss etwas beachtet werden auf Grund der EURO 6d Temp Auslegung des Fahrzeugs?
Mit 30 Ah Ladeleistung des Reglers wäre ich bei meiner 95Ah AGM etwas über der empfohlenen Ladeleistung von 0,2C. Hat damit jemand Erfahrung?
Wird das zur frühzeitigen Aufgabe der Batterie führen?
Vielleicht hat das ja schon jemand gemacht und kann mir hier ein paar Tipps geben.
Gerne auch mit Bildern.

Besten Dank schon mal für eure Kommentare

Grüße Sascha

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 1.197 Sekunden