Ladebooster Votronic VCC 1212-30 für Optima Ontour T65 HFL

  • Rajaham
  • Rajahams Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Rainer
Mehr
16 Jul 2021 01:18 - 16 Jul 2021 01:37 #81397 von Rajaham
Moin,
heute erste längere Ausfahrt mit dem neuen Booster gemacht (ca 400km).
Verbaut ist Votronic 1212-50. 

Kurt's Messung kann ich bestätigen, siehe Messkurve gemessen an der Startbatterie:
 

Gegen 5uhr hat die Sonne die solarpanele erreicht, daher vermutlich Spannungsanstieg. 

Nach Start gegen 13Uhr Spannung hoch auf 14,2V, eingependelt dann auf ca 14V
Zwischendurch 1Std Pause mit Spannung auf 12,8v. Danach wieder für knapp 2h Fahrt Spannung auf 14V.

Nicht erklären kann ich mir die mehreren kurzen Ausreißer auf 12,6V (evtl der Stop-and-go-verkehr Auf der Autobahn?). 

Trotz Kühlschrank die ganze Fahrt über auf 12V und Radio über Bord-Batterie war die Batterie bei Ankunft bei 100%
 

Ach ja, i-Lima-Temperatur war zu keiner Zeit >62°C. 
​​
​Scheint ja alles nicht soo falsch eingebaut zu sein. 

LG Rainer 
 

Anke & Rainer
1.Womo: 2019er Optima Ontour Edition V65GE, aka FREYA
Do more of what you really love!

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: Kurt

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jul 2021 07:59 #81318 von Kurt
Hallo Zusammen,

hier noch mal eine Aufzeichnung mit voller Aufbaubatterie aber teilentladener Fahrzeugbatterie.
Hier muss die Lichtmaschine also merken das sie die Fahrzeugbatterie nachladen muss.

 

Wie man gut sehen kann bleibt die Ladespannung die ganze Fahrt über
bei 14,7V. Genauso soll es auch sein.

Zum Schluss hat die Batterie wieder dir geforderten 12,7 - 12,8V, also Batterie voll.

 

Also,....alles gut.

LG Kurt

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Jun 2021 09:53 #81062 von Hartmut
Moin Kurt,

bedankt für die Aufzeichnungen, das deckt sich mit meiner Einschätzung und den Messungen (ohne Datenlogger), die ich bislang durchgeführt hatte.
Ich sehe das eigentlich auch relativ gelassen

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

.

Viele Grüße
Bertha & Hartmut

Behandle Deine Mitmenschen immer so, wie Du auch gern behandelt werden möchtest!

07/2007 - 03/2021 HOBBY 600 690 GFS
04/2021 - ??? MALIBU I 500 QB
www.12V-Power.de

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Jun 2021 08:04 #81059 von Kurt
Guten Morgen,

hier mal eine Aufzeichnung der Spannungswerte direkt an den Polen der Fahrzeugbatterie.

 

- Abfahrt vom Campingplatz ca.8:30, alles davor am Landstrom d.h. Ladegerät.
- Ankunft ca. 11:00, danach kein Landstrom

Wie man nun sehen kann hält die Lichtmaschine die Bordspannung bei 12,8 - 13,2V.
Ausnahme sind bei starker Motorbelastung wie z.B. Beschleunigen (abschalten der Lima)
oder Schubbetrieb, Ausrollen u.s.w. 14,9V.

Wichtig ist was am Ende übrig bleibt. Wie man gut sehen kann bleibt die Spannung nach dieser Fahrt (11:00)
bei 12,8V (Batterie voll) stehen. Auf diesen Wert pendelt sich auch meine, mit dem Booster
geladene, Aufbaubatterie nach einigen Stunden ein. Demnach kann das so wild nicht sein.

 

Diesen Bild zeigt nun,
- Abfahrt um ca.10:00 Uhr, Ankunft um ca. 12:30 Uhr, danach an Landstrom.

Diese Fahrt ging durch die Berge an der Mosel mit u.a. 18% Steigung und Gefälle daher die
eher starken Ausschläge. Wie man aber auch hier sehen kann bleibt die Spannung bei
einer vollen Fahrzeugbatterie im Bereich 12,8 - 13,2V. Auch hier ist nach abschalten des
Motors zu sehen das die Batterie mit 12,8V Ruhespannung gut geladen ist und das
Ladegerät weiterhin im Standby bleibt.

Bei allen Fahrten war der Kühli auf 12V, somit wurde der Booster ständig mit mind. 18A belastet.

Die Aufzeichnung über 8 Stunden bis zum Bodensee sah genauso aus. Leider hat der Datenlogger
für sich beschlossen diese Aufzeichnung einfach zu löschen weshalb ich sie hier nicht einstellen kann.
Aber das wird ja nicht die letzte lange Fahrt bleiben.

Wenn man also einen Booster verbaut hat sehe ich keinen Grund nervös zu werden.
Die Ladeleistung wird in jedem Fall ausreichen. Im schlimmsten Fall wird der Booster sich
beim abschalten der Lichtmaschine (12,2V) , abhängig vom Leitungswiderstand der Primärleitung
zum Booster, runtertakten weil die 11,4V erreicht werden. Da das aber nur sehr kurze Phasen sind
dürfte das an der Ladebilanz nix ändern.

Man darf sich also weiterhin beruhig zurücklehnen und seinen Urlaub geniessen. Vieleicht weniger
WCS Videos schauen ;-)

Gruß Kurt

 

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: Hartmut, ELGO

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • cargol
  • cargols Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Mein Hobby ist meine Unterhaltung
Mehr
29 Jun 2021 15:19 #81050 von cargol
Wir haben lange über die Lichtmaschine nachgedacht.
Diese letzte Reise hat gezeigt, dass das System ohne großen elektrischen Bedarf mit einem Booster und einer Solaranlage, die dafür sorgt, dass die Batterien immer voll sind, ausreicht.
Die Dinge ändern sich, wenn der Bedarf hoch ist (Klimatisierung).
Die Versuche, den Batteriesensor abzutrennen, um die Lichtmaschine in den Notbetrieb zu versetzen, haben nicht funktioniert, vielleicht weil auch die Sensoren der Hausbatterie abgeklemmt werden müssen.
Gestern habe ich auf einem Autofriedhof ein paar LinBus-ähnliche Stecker von der Lichtmaschine bekommen.
 
Und das nach mehreren Tests.
 
Ich habe überprüft, dass der obere Pin derjenige ist, der die Lichtmaschinenspannung steuert (das Abklemmen des unteren Pins hat nichts bewirkt). Als ich den oberen Pin abtrennte, änderte sich die Spannung von 12,2 V auf 13,7 V.
 
Stellen Sie mit den Steckern, die von einem 2019er PSA-Fahrzeug stammen, eine Verbindung mit einem Kabel her, das bis in die Kabine reicht, um die Steuerung über einen Schalter zu ermöglichen.
 
Mit der Schnittstelle montiert und eine Klemme amperimetrische Tests durchführen, überprüfen, dass die Lichtmaschine Regler steuert die Bedürfnisse der Batterie, mehr Verbraucher mehr Ampere geliefert, mit mehr Motordrehzahl, mehr Spannung bis zu 14,1v.
 
Nun gelangt das Steuerkabel durch den Batteriekasten in die Kabine.
 
Fortsetzung folgt...

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: Hartmut, FRODO, Kurt, Rajaham

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Jun 2021 20:01 - 24 Jun 2021 20:01 #80951 von Kurt

Rajaham post=80933Hallo Kurt,
Was soll mir denn dann eine bordspannung von 13,8V sagen?
LG Rainer

Hallo Rainer,

13,8V habe ich bei unserem WOMO noch nicht gesehen, Selbst nach Auswertung unserer Bodenseetour (1800KM) nicht.
Bei unserem Polo allerdings schon. Da steht dann im Fehlerprotokoll "Hohe Stromlast erkannt".
Ich denke das die 13,8V bei Teilbelastung, also bei erhöhtem Stromverbrauch erscheint.
Wie lange hast du denn die 13,8V bei dir gesehen?

Es ist ja nun so das jeder Hersteller programmiert was er möchte.
Nach den 1800KM ist mir das aber auch egal. Die Batteriespannung zeigt nach jedem Halt 12,8V (Batterie voll).
Meine Bordbatterie wird eh vom Ladebooster gepflegt. Das die Anzeige des Hobby TFT unsinn anzeigt
ist ja nun auch schon bekannt. Die ganze Panikmache von WCS war, wie immer, überflüssig.

Ich bin nächste Woche im Homeoffice und werde dann das Protokoll der 1800KM hier mal einstellen.
Du wirst sehen, da gibt es nix worüber wir uns Sorgen machen müssen.
Unser Polo hat auch eine ILichtmaschine und trotzdem ist die Batterie bereits 6 Jahre alt.

Gruß Kurt
 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Rajaham
  • Rajahams Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Rainer
Mehr
23 Jun 2021 23:22 #80933 von Rajaham
Hallo Kurt,
Was soll mir denn dann eine bordspannung von 13,8V sagen?
LG Rainer

Anke & Rainer
1.Womo: 2019er Optima Ontour Edition V65GE, aka FREYA
Do more of what you really love!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Jun 2021 11:18 #80914 von Landsailor
Guten Morgen Kurt,

Danke für die Antwort. Könnte wirklich so sein, da ich seit Einbau des Ladeboosters noch kein Landstrom wieder dran hatte. Da waren die Fahrzeiten wohl doch zu kurz.

Gruß
Peter

Hobby Optima Ontour Edition V65 GE 2020er Modell

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Jun 2021 04:16 - 23 Jun 2021 04:17 #80899 von Kurt
Guten Morgen Peter,

dieses Verhalten ist normal. Auf 12,8V wird nur eingeregelt wenn die Fahrzeugbatterie zu 80% gefüllt ist.
Das wird von deinem BMS überwacht um die Start/Stop Fähigkeit zu erhalten. Du kannst dein Hobby ja mal vorher mit Landstrom aufladen, dann wirst du die 12,8V früher sehen.

14,9V bedeutet Batterieladung kleiner 80% ==> Laden oder Schubbetrieb (Gefälle o.ä.)
12,8V Batterie lt. Parameter O.K. und ausreichend geladen ==> Ladezustand erhalten
12 - 12,2V Batterie zu voll (Lichtmaschine AUS) ==> Entladen oder starke Motorbelastung

Ich gehe davon aus das deine Fahrzeugbatterie einfach noch nicht voll war.
Bei mir habe ich, nach der Auswinterung, auch schon 4 Stunden 14,9V gesehen.

Gruß Kurt
Folgende Benutzer bedankten sich: Hartmut, FRODO, Landsailor, Rajaham

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Jun 2021 22:39 #80892 von Landsailor
Hallo zusammen,

ich habe heute festgestellt, dass meine Lichtmaschine nach dem Einbau des Ladeboosters nun gar nicht mehr in den intelligenten Modus zurückkehrt. Ich bin mit etwa 70 - 80% vollen Batterien losgefahren und habe nach einer halben Stunde den Ladebooster ausgeschaltet, per schaltbarem D+. Nun hatte ich erwartet, dass nach einer gewissen Zeit die Lima wieder runter regelt, zB. auf 13,5 oder 12,8 V. Tat sie aber nicht, sondern blieb durchgehend bis zum Ziel (etwa 2 Stunden Fahrt) auf 14,9 V. Wie ist das zu erklären? 

Zu Hause habe ich dann überprüft, ob der D+ Schalter funktioniert - tat er. Nach Abschaltung floss kein Strom mehr in die Aufbaubatterie. Wie kann das sein, dass die Lima dann trotzdem durchgehend voll Power gibt? Die Starterbatterie müsste schon während der Fahrt längst voll gewesen sein, aber das war ja vorher für die Lima auch kein Kriterium.

Gruß
Peter

Hobby Optima Ontour Edition V65 GE 2020er Modell

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 1.194 Sekunden