Solarpanel Einbaulage und Größe

Mehr
09 Jul 2020 21:19 #72937 von erich17
erich17 antwortete auf Solarpanel Einbaulage und Größe
Hier ein Bild von meinem mit 200 Watt Panelen und Truma Aventa Klima

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
08 Jul 2020 20:10 - 08 Jul 2020 20:11 #72926 von Hartmut
Hartmut antwortete auf Solarpanel Einbaulage und Größe
Hallo Werner,

darüber werden Glaubenskriege geführt, wobei bei den meisten Kriegern die Betonung wohl auf "Glauben" gelegt werden muss.

Wenn 2 Module parallel geschaltet sind und eines davon ist nur ein klein wenig abgeschattet, geht dessen Spannung in die Knie und zieht das andere Modul am Y-Adapter ebenfalls mit runter. Als Folge reduziert sich der Strom.

Wenn zwei Module in Reihe geschaltet sind und keine Bypass-Dioden haben (gibt es so etwas noch?) würde das unverschattete Modul versuchen, den erzeugten Strom durch die Zellen des verschatteten Moduls zu drücken, was aber nicht wirklich gelingt, weil eine Zelle nur so viel Strom hindurch lässt, wie sie selbst erzeugen kann.
Darum haben die Module Bypass-Dioden, die ab einer gewissen Spannung (die im unverschatteten Modul entsteht), durchschalten und den Strom dieses Moduls passieren lassen.

Wenn die Solarmodule eine relativ geringe Spannung haben (18 - 22V), dann ist es besser, sie in Reihe zu schalten, weil dann die dem MPPT-Regler angebotene Spannung höher ist und er wesentlich effektiver arbeitet. Dieser Vorteil macht den anfänglichen Nachteil der "Strombremse" mehr, als wett (Qualitätsregler vorausgesetzt).
Bei Solarmodulen mit einer Spannung von 36V ist der Effekt, dass der MPPT den Nachteil der Strombremse wett macht, schon kleiner.

Wie ich schon schrieb, der geringere Strom bei höherer Spannung sorgt wiederum für geringere Verluste in den Leitungen.

Wenn man es hinbekommt (mit z.B. 4 identischen Modulen) kann auch eine Mischschaltung sinnvoll sein, d.h. 2 x 2 in Reihe und diese beiden "Blöcke" dann parallel. Das funktioniert aber nur bei identischen Modulen.

Einen Vorteil hat eine Parallschaltung noch:
Wenn man Module unterschiedlicher Leistung (z.B. 100 Wp und 160 Wp), aber identischer Charakteristik (Leerlaufspannung, Lastspannung) hat, kann man die auch parallel schalten.
Dann kann man aber einer Mischschaltung nur herstellen, wenn der andere Strang identisch ist.

Nun weißt Du wahrscheinlich immer noch nicht, was besser ist...

Am Ende muss es wirklich jeder selbst entscheiden, welche Vorteile er möchte und welche Nachteile er dafür bereit ist, in Kauf zu nehmen.

Für mich ist die Reihenschaltung momentan "alternativlos", weil ich 5 Module habe und der Strom bei 5 parallel geschalteten Module so hoch wäre, dass die Spannungsverluste zu hoch wären. Auch würde der MPPT nicht so effektiv arbeiten.
Mit 5 Modulen kriegt man auch keine Mischschaltung hin. Also gehe ich mit 100V ins WoMo, und alles ist gut ;)

Absolut sinnfrei ist es übrigens unterschiedliche Module, d.h. Module mit unterschiedlichen Spannungen parallel zu schalten, weil das den gleichen Effekt einer Teilverschattung eines Moduls hätte, es sich also eine Spannung am Y-Adapter einstellt, die zwischen den beiden Spannungen der unterschiedlichen Module liegt.

In einer Reihenschaltung funktioniert so etwas natürlich überhaupt nicht.

Viele Grüße
Bertha & Hartmut

Behandle Deine Mitmenschen immer so, wie Du auch gern behandelt werden möchtest!

HOBBY 600 690 GFS auf FIAT Ducato 244 2.8 JTD 107 kW
Wir behalten unseren HOBBY bis zum H-Kennzeichen (in 17 Jahren :-) ...)
www.12V-Power.de
Folgende Benutzer bedankten sich: Hobbyaktivist

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
08 Jul 2020 08:22 - 08 Jul 2020 08:23 #72897 von WCDHE
WCDHE antwortete auf Solarpanel Einbaulage und Größe
:silly: :silly:
Jetzt mal für mich zum Verständnis:
Reihenschaltung von Modulen ist besser?
Parallelschaltung von Modulen geht auch?

Hatte doch vor meinen Einbau hier im Forum mal nachgefragt.
Dort kam es so rüber das Parallel auch nicht unbedingt falsch ist - dachte ich.

Gruß
Conny und Werner

Hobby Optima de luxe T70E

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Jul 2020 21:34 #72892 von Hartmut
Hartmut antwortete auf Solarpanel Einbaulage und Größe
Hallo Werner,

genau das habe ich doch unten beschrieben.

Viele Grüße
Bertha & Hartmut

Behandle Deine Mitmenschen immer so, wie Du auch gern behandelt werden möchtest!

HOBBY 600 690 GFS auf FIAT Ducato 244 2.8 JTD 107 kW
Wir behalten unseren HOBBY bis zum H-Kennzeichen (in 17 Jahren :-) ...)
www.12V-Power.de

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Jul 2020 18:48 #72881 von JU6641
JU6641 antwortete auf Solarpanel Einbaulage und Größe
Moin Werner,

ich möchte in diesem Fall Hatmut beipflichten.
Platten in Reihe und mppt Regler ist schon sehr effektiv.
Wenn Du genug Platz auf dem Dach hast, das Gewicht und das Geld keine Rolle spielen, dann hat man auch die Möglichkeit, jeweils zwei Patten a100W oder größer, in Reihe und die beiden Platten dann Parallel zu schalten.
Es ist halt alles ein Kompromiss.
Ich hab auch erst einmal zwei aufgebaut um zu schauen ob ich klar komme, hab mir aber die Möglichkeit der Erweiterung offen gelassen. Bis jetzt bin ich sehr zufrieden und werde nicht erweitern. Aber ich bin auch ein schön Wetter Camper.
Man sollte halt das Maß und das Geld im Auge behalten.
Zu mindestens ist das meine Devise.

Liebe Grüße aus Risum - Lindholm (Norfriesland)

Jörg und Uli mit Kiro (Toller)


Unterwegs mit unserem Hobby Optima de Luxe 150 Multijet mit Comfortmatic.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Jul 2020 16:24 #72880 von WCDHE
WCDHE antwortete auf Solarpanel Einbaulage und Größe
Hallo Hartmut.
Das mit der Verschattung und dem absenken der Strangleistung meine ich so wie geschrieben.
Vielleicht gibt es ja noch einige aktive PV-Planer hier im Forum,
die zu dieser Sache einmal was sagen können.
Zu meiner Zeit war die Planungsgrundlage so,
daß Teilverschattung die ganze Stringleistung runterzieht.
Deshalb wurden auch immer Wechselrichter mit verschiedenen Stringmöglichkeiten / MPP-Trackern installiert,
um zwar das ganze Dach mit Modulen zu belegen,
die teilweise Verschattung durch Bäume, Dacherker etc. aber für gewisse Zeiträume rausnehmen zu können.

Mach doch mal folgendes bei deinen in Reihe geschalteten Modulen:
Schau dir vorher an, was an deinem Laderegler ankommt.
Dann decke ein Modul ab und schau dann ebenfalls nochmals an deinem Laderegler.
Bei meinen parallelgeschalteten Modulen gehe ich davon aus, daß die Leistung der Einspeisung zwar runter geht,
aber Anteilmäßig noch vorhanden bleibt.

Gruß
Conny und Werner

Hobby Optima de luxe T70E

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Jul 2020 19:56 - 06 Jul 2020 20:25 #72870 von Hartmut
Hartmut antwortete auf Solarpanel Einbaulage und Größe
Moin,

ich würde immer versuchen, Solarmodule in Reihe zu schalten, weil das die Reglereingangsspannung verdoppelt.

Ein MPPT arbeitet effektiver, wenn die Eingangsspannung höher ist.

Ich habe z.B. bei mir 5 x 100Wp in Reihe geschaltet, gehe also mit fast 100V in den Regler. Die Ausbeute ist meines Erachtens recht erklecklich (kann man ja ohnehin nie so ganz vergleichen, weil man ja immer unterschiedliche Bedingungen hat)

Ich habe kürzlich auch Versuche gefahren und nacheinander mehrere Module abgedeckt. Die Stromausbeute stand ziemlich exakt im Verhältnis zur verbleibenden Solarleistung, d.h. 20% abgedeckt >> ca. 20% weniger Ausbeute, 40% abgedeckt >> ca. 40% weniger Ausbeute.

Das ganze funktioniert natürlich nur, wenn Freilaufdioden in den Modulen verbaut sind, was aber heutzutage Standard ist.

Da geht doch eigentlich die Gesamtleistung in den Keller,
falls eine Stelle verschattet wird.
Das hast du bei Parallelschaltung nicht.


Wie kommst Du darauf, Werner? Meinst Du, bei Parallelschaltung hast Du bei Teilabschattung eines Moduls noch Leistung von demselben? Mitnichten! Ein teilweise abgeschattetes Modul einer Parallelschaltung erzeugt eine geringere Spannung und speist somit nichts mehr ein, solange das andere Modul eine höhere Spannung erzeugt.
Bei einer Reihenschaltung erzeugt ein teilweise abgeschattetes Modul natürlich auch eine geringere Spannung und trägt nur noch marginal zur Leistungsausbeute bei. Dass aber der ganze Strang nichts mehr bringt, ist eine Mär, die aus den Anfangsjahren der Photovoltaik stammt...

Hinzu kommt ein weiterer Aspekt:
Z.B ein Standard-100 Wp-Modul bringt bei ca. 18,8V ca. 5,4 A. Zwei, parallel geschaltet bringen bei ebenfalls 18,8 V 10,8 A

Mal angenommen, das Kabel zwischen Y-Adapter und Regler ist 3 m lang, dann gehen bei 6mm² 0,2 V auf dem Weg zum Regler verloren.
Bei einer Reihenschaltung ist das die Hälfte, also 0,1V (ungefähr) . Bei Solar, wo man jeden Sonnenstrahl einfangen möchte, finde ich, das sind vermeidbare Verluste ;)

Viele Grüße
Bertha & Hartmut

Behandle Deine Mitmenschen immer so, wie Du auch gern behandelt werden möchtest!

HOBBY 600 690 GFS auf FIAT Ducato 244 2.8 JTD 107 kW
Wir behalten unseren HOBBY bis zum H-Kennzeichen (in 17 Jahren :-) ...)
www.12V-Power.de
Folgende Benutzer bedankten sich: memorex56, Ina

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Jul 2020 19:17 - 06 Jul 2020 19:25 #72869 von WCDHE
WCDHE antwortete auf Solarpanel Einbaulage und Größe
Hallo Christoph.
Bist du dir sicher das die Module in Reihe geschaltet werden sollten?:unsure:

www.hobby-wohnmobilforum.de/index.php/fo...achr%C3%BCsten#63490

Da geht doch eigentlich die Gesamtleistung in den Keller,
falls eine Stelle verschattet wird.
Das hast du bei Parallelschaltung nicht.

Gruß
Conny und Werner

Hobby Optima de luxe T70E

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
05 Jul 2020 23:24 #72852 von JU6641
JU6641 antwortete auf Solarpanel Einbaulage und Größe
Moin, ich habe mir sehr viele Gedanken gemacht und habe mich entschlossen zwei Module a 180Watt (1480 x 675 x 35mm), im hinteren Bereich zu montieren. Dabei habe ich zwei Dinge berücksichtigt. Verschattung kommt an der Stelle eigentlich nicht vor und zum zweiten habe ich weiterhin den Platz eine Dachklima, zwischen dem hinteren und dem mittlerem Dachfenster, einzubauen.
Ich habe auch einen mppt Regler verbaut. Ich bin absolut unabhängig und sehr zufrieden, da die Anlage mit bis zu 17A lädt. Selbst wenn über den Wandler viel Kaffee gekocht wird, ist die Batt. sehr schnell wieder voll. An der originalen Aufbaubatterie habe ich nichts verändert.

Liebe Grüße aus Risum - Lindholm (Norfriesland)

Jörg und Uli mit Kiro (Toller)


Unterwegs mit unserem Hobby Optima de Luxe 150 Multijet mit Comfortmatic.

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
05 Jul 2020 18:28 - 05 Jul 2020 18:32 #72841 von bc-kahl
bc-kahl antwortete auf Solarpanel Einbaulage und Größe
Moin, wir haben zwar kein Ontour, aber so habe ich die Panels aufgebaut. Montage war kein Problem, habe hier im Forum lernen dürfen, dass 6 mm Kabel besser sind und der MPPT-Laderegler ein Muss. Hatte eine Komplettset gekauft mit 2 x 100 Watt, Kabel und einfachem Solarregler. Kabel waren leider schon verlegt, aber den Regler habe ich ausgetauscht (Danke an Hartmut). Und in Reihe schalten, wenn du dich für mehr als ein Modul entscheidest. Auch der Tipp kam von Hartmut.

Wir haben es nicht bereut, bisher immer ohne Landstrom.

Viel Erfolg, Christoph

Wir sind unterwegs mit einem Hobby Optima Premium T65 GE Silverline. 2 x 100 W Solarpanels, MPPT-Laderegler, 2000W Wechselrichter (alle 230 V-Steckdosen geschaltet) Lithium Aufbaubatterie 150 AH, Duo-Control.

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.887 Sekunden