Aufbaubatterie wird nicht geladen trotz Anschluss von 220V

Mehr
27 Jun 2020 17:04 #72726 von Gunti
Diesen Fehler kenne ich. Es liegt am Ladegerät, bei mir schaltet es nach ca. 8 Tagen einfach ab, d.h. die Erhaltungsladung (grünes Blinken am Ladegerät) ist tot. Ich schalte dann für einige Stunden die Netzversorgung aus, und siehe da, alles funktioniert wieder (für 8 Tage). Meine Werkstatt findet den Fehler übrigens nicht. Ich vermute, es handelt sich um einen Fehler der Batt.kalibrierung, zumindest der R-Wert springt von 1 auf 0, danach steigt dann das Ladegerät aus...
Gruß Gunti


unterwegs im Optima De Luxe T65 GE IC Line

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Jun 2020 08:15 #72387 von Hartmut
Moin,

es wäre (neben der Tatsache, dass es schöner ist, zu wissen, mit wem man sich austauscht) interessant zu wissen, um welches Fahrzeug es sich handelt und welches Ladegerät verbaut ist.

Im "Glaskugel gucken" bin ich nicht so gut...

@Jörg
Die 230 V liegen ja an, bei Einschalten eines Verbrauchers lädt es ja.

Viele Grüße
Bertha & Hartmut

Behandle Deine Mitmenschen immer so, wie Du auch gern behandelt werden möchtest!

HOBBY 600 690 GFS auf FIAT Ducato 244 2.8 JTD 107 kW
Wir behalten unseren HOBBY bis zum H-Kennzeichen (in 18 Jahren :-) ...)
www.12V-Power.de

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • ahrens
  • ahrenss Avatar
  • Online
  • Platinum Boarder
  • Gruß an alle Moni und Helmut
Mehr
06 Jun 2020 17:37 #72375 von ahrens
Moin ???
Hier ist der Hellmann
Wir halten das im allgemeinem hier im Forum so das man sich Vorstellt.
Und es ist unhöflich nur mit Forderungen zu kommen.
Also Bitte vorstellen und es geht dann schon fast von Alleine..
Danke.

Wir fuhren einst von einem Wohnmobil getragen,
das war auf Pump, sonst nicht viel zu sagen.
Heut haben wir ein solches:
"Hobby Toskana 750 exclusiv FLC"
So ein Ding.
Moni und Hellmann
Folgende Benutzer bedankten sich: bundj

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Jun 2020 12:54 #72366 von JU6641
Moin, wenn Du den Fehler selbst herausfinden möchtest, brauchst Du im besten Fall ein Multimeter.

Du solltest als erstes den Beifahrersitz ausbauen, weil die Aufbaubatterie sich in den meisten Fällen
unterm Sitz befindet.

Wenn Du die Batterie frei gelegt hast, dann schließt du das Multimeter an den Plus und Minuspol an und stellst es auf Gleichspannung ein.

Überprüfe die Spannung. Wenn deine Batterie lehr ist, wird sie vermutlich zwischen 10V und 12V liegen.

Jetzt schließt Du Strom an dein Fahrzeug an. Die Spannung muss jetzt um die 14Volt liegen.

Dann ist das Ladegerät in Ordnung. Wenn kein Spannungsanstieg zu sehen ist, solltest du die Spannungsversorgung vom Ladegerät prüfen.

Das Ladegerät hat einen Kaltgerätestecker, den musst Du abziehen und die Beiden Messspitzen in die linke und rechte Buchse stecken. Beachte! Es handelt sich um 230V und die ist lebensgefährlich.
Nicht die blanken stellen der Messspitze berühren.

Das Multimeter von Gleichspannung auf Wechselspannung umstellen nicht vergessen. :-)

Wenn jetzt auf dem Multimeter 230V angezeigt werden, ist dein Ladegerät defekt.

Wenn die nicht angezeigt werden, überprüfe die Sicherung im Sicherungskasten.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

Liebe Grüße aus Risum - Lindholm (Norfriesland)

Jörg und Uli mit Kiro (Toller)


Unterwegs mit unserem Hobby Optima de Luxe 150 Multijet mit Comfortmatic.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
05 Jun 2020 21:02 #72356 von uk7
Hat jemand Erfahrung mit einer nicht geladener Aufbaubatterie trotz Anschluss von 220V
Habe meinen Hobby seit 2017 und bemerkte das meine Aufbaubatterie zeitweise nicht geladen wird wenn ich es bei Zeiten gemerkt habe und Verbraucher zugeschaltet habe ist das Ladegerät angesprungen und hat geladen wenn nicht ist die Aufbaubatterie tiefentladen wurden , leider hat meine Hobby Werkstatt keinen Fehler gefunden
Danke im Voraus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.860 Sekunden