Entladung der Aufbaubatterie

  • Fliegenfänger
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel :)
Mehr
06 Jan 2020 12:38 #69425 von Fliegenfänger
Fliegenfänger antwortete auf Entladung der Aufbaubatterie
Hallo Thomas,
bei meinem vorherigen Wohnmobil hatte ich das auch. Batterie circa 1,5 Jahre als GEL. Nach einem halben Tag ohne besondere Verbraucher leer.
Licht Wasserpumpe etc nix dolles( Händler hat diesen Stress Test gemacht und alles wäre ok, Danch wieder gleiches Spiel habe dann auf Garnatie eine neue Batterie bekommen und alles war gut. Was ich damit sagen will auch diese sogenannten Stresstests haben nicht immer recht.
lg
Detlev

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Jan 2020 10:27 #69424 von Hartmut
Hartmut antwortete auf Entladung der Aufbaubatterie
Moin Thomas,

ich denke, Dein Gefühl trügt Dich nicht.

So weit darf die Spannung nicht einbrechen.

Viele Grüße
Bertha & Hartmut

Behandle Deine Mitmenschen immer so, wie Du auch gern behandelt werden möchtest!

HOBBY 600 690 GFS auf FIAT Ducato 244 2.8 JTD 107 kW
Wir behalten unseren HOBBY bis zum H-Kennzeichen (in 18 Jahren :-) ...)
www.12V-Power.de

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
05 Jan 2020 22:01 #69420 von Thomas.T
Thomas.T antwortete auf Entladung der Aufbaubatterie
Hallo ,

als Verbraucher sind der Shunt mit 0.014 Amp. und das Ladegerät mit 0.006 Amp bekannt. Mehr ist da nicht.
Das habe ich gemessen, mit einem Multimeter, nicht vom Display abgelesen. Das Foto habe ich angehängt, weil ich finde das die Spannung ziemlich einbricht bei "nur 5,5 Amp."
Eine Batterie beim Boschdienst zu prüfen ist schwierig, da es kaum noch welche gibt. Ich weiß wohl was Du meinst. Die Batterie soll richtig unter Last geprüft werden.

Gruß Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • FRODO
  • FRODOs Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Ein Leben ohne Womo ist vorstellbar, aber sinnlos !
Mehr
05 Jan 2020 19:54 #69417 von FRODO
FRODO antwortete auf Entladung der Aufbaubatterie
Hallo Thomas,

das ist alles nur reine Theorie und ohne auf vernünftige Messgeräte zurückzugreifen.Wenn die Heizung 5,5A zieht, dann ist die Batterie auch nach 24h logischerweise leer.

Auch wenn da nach 14 Tagen, ohne bekannte Verbraucher, nur noch 12,3V drin sind, ist die spätestens nach 4 Wochen mehr als tot.

Zuerst Batterie ausbauen und beim nächsten Boschdienst prüfen lassen. Dann hast Du Gewissheit. Alles andere ist Raten....

Falls Batterie ok, dann gibt es einen Verbraucher, der Dir die Batterie leersaugt. Der Shunt ist es definitiv nicht!

Übrigens nützt Dir dann auch keine neue Batterie irgendetwas.

In einem solchen Fall muss man rein systematisch vorgehen. Alles andere macht keinen Sinn und man verbrät unnötig Zeit und Geld.

Gruß
Olaf

1985 - VW T2 "Bulli"
1991 - CI Autohome MK III auf FORD Transit "Free Willy"
1997 - IVECO TurboDaily Kasten hoch/lang "Le Petit Prince"
2007 - Hobby 750 FMC auf Ducato 230 / 2,8JTD "Frodo"
2017 - Hobby Toskana Exclusive 750 H FLC/ 3.0 Multijet "Frodo II"

Einmal Womo Sapiens immer Womo Sapiens

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
05 Jan 2020 19:22 #69416 von Thomas.T
Thomas.T antwortete auf Entladung der Aufbaubatterie
Hallo Hartmut,

das ist im Prinzip ja schon geschehen.
Allerdings war nur der Hauptschalter aus. Der dann noch fliessende Strom
beträgt dann noch 0,02 Amp/h.
Da müsste bei intakter Batterie , vollgeladen vorrausgesetzt, nach 2 Monaten also noch
65 Amp über sein.

Wie schon gesagt, waren nach 14 Tagen noch 12,3 Volt vorhanden, also ca. 40%. Das entspricht dann ca. 35-40 Amp. Nach 2 Monaten wäre die Batterie dann tiefentladen. Ich habe noch ein Foto von Gestern Mittag bei laufender Heizung und 24 h ohne Landstrom angehängt. Achtet mal auf die Spannung. Meine Tendenz geht weiter zur neuen Batterie.

Gruß Thomas

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
02 Jan 2020 21:40 #69355 von Hartmut
Hartmut antwortete auf Entladung der Aufbaubatterie
Ich würde den Akku mal volladen, dann abklemmen und nach 14 Tagen mal messen.

Viele Grüße
Bertha & Hartmut

Behandle Deine Mitmenschen immer so, wie Du auch gern behandelt werden möchtest!

HOBBY 600 690 GFS auf FIAT Ducato 244 2.8 JTD 107 kW
Wir behalten unseren HOBBY bis zum H-Kennzeichen (in 18 Jahren :-) ...)
www.12V-Power.de

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
02 Jan 2020 18:04 #69348 von Thomas.T
Thomas.T antwortete auf Entladung der Aufbaubatterie
Moin,

so, ich habe das Womo gestern geholt. Da hatte ich noch 12,3 Volt
und 2 rote Balken. Gestanden hat das Auto seit dem 16.12.
Bevor ich jetzt die Batterie erneuere,
hätte ich gerne nochmal Eure Meinung dazu.

Gruß Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
20 Dez 2019 13:08 #69203 von Thomas.T
Thomas.T antwortete auf Entladung der Aufbaubatterie
Hallo Olaf,

grundsätzlich sehe ich es auch so, das bei intakter Batterie, der Mess-Shunt zumindrst über einen Zeitraum von 4-6 Wochen keine Probleme machen sollte. Ich beobachte das noch mal wenn ich
das Womo Neujahr wieder hole. Im Moment bin ich schon drauf
und dran, die Batterie zu erneuern und dann gleich eine zweite
ein zu bauen. Dazu würde ich gerne mal die originale Einbaulage
und Kabelverlegung sehen.
Hat ev. Jemand eine 2. Batterie in seinem Optima und kann
Fotos machen?
Vielen Dank im Vorraus.

Gruß Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
20 Dez 2019 10:39 #69200 von Thomas.T
Thomas.T antwortete auf Entladung der Aufbaubatterie
Hallo Olaf,

0.014 für den Shunt und 0.006 für das dann landstromlose Ladegerät hatte ich gemessen. Das Radio hängt da scheinbar nicht drann. Die Starterbatterie ist nach 14 Tagen auch
noch voll. Heißt also, der Senderspeicher zieht nicht viel.
Allerdings hält die Aufbaubatterie 3 Tage mit laufender Heizung durch.
Wenn sie defekt wäre, sollte es da doch auch Probleme geben.

Gruß Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • FRODO
  • FRODOs Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Ein Leben ohne Womo ist vorstellbar, aber sinnlos !
Mehr
20 Dez 2019 07:26 - 20 Dez 2019 08:03 #69198 von FRODO
FRODO antwortete auf Entladung der Aufbaubatterie
Hallo Thomas,

ich schließe mich da Hartmut an.
Der Eigenverbrauch des Shunt kann so hoch nicht sein.
Für den Batteriecomputer von Votronic werden im Ruhebetrieb 8mA angegeben. Das deckt sich ungefähr auch mit meinen Erfahrungen. Wenn kein Strom fließt, hat der Shunt auch nix zu messen und das Display ist in dieser Zeit ausgeschaltet.
Nach 4 Wochen ohne Strom, stehen meine Batterien bei 98% Ladung. Was bei meinem Aufbau einen Verlust von ca. 9,6A bedeutet (habe 4x120 verbaut). Ein Prozent schiebe ich auf die Eigenentladung der Batterien, ein weiteres auf den Shunt. (48Tagex24hx0,008A).

Da ist irgendetwas anderes noch angeschlossen, oder die Batterie hat nach so kurzer Zeit einen Defekt. Ist die eventuell schon einmal tiefentladen worden?


Ob da ein Batterieschalter direkt am Pol oder der NATO-Knochen ausgeschaltet ist, spielt keine Rolle. Es darf definitiv kein Strom mehr fließen.
Man wundert sich auch immer wieder, wo so manche Vorbesitzer eine Abzweigung verbaut haben.....

Du hattest aber für Deinen Shunt bereits 0.014A berechnet. Hieße nach 6 Wochen eine Entladung von 14,1A. Bei einer 90ah Batterie bedeutet das eine Restladung von knapp 84%. Somit sollte die Ruhespannung auch immer noch bei ca 12,6 Volt liegen.
Ist die Batterie älter, kann das eventuell auf 12,4-12,5V absinken.
12,1 bedeutet aber, dass sie über 50% entladen ist. Das wäre dann wiederum eine Entladung von 40-45A, je nach Alter der Batterie.... Kann also bei Dir nur durch den Shunt nicht sein.

Was ist mit dem Autoradio? Ist das ebenfalls getrennt oder wird hier für den Senderspeicher eventuell Strom entnommen? Wie hoch ist der Verbrauch?
Ich trenne auch den Senderspeicher bei längerer Standzeit. Das neue Einspeichern von ein paar Sendern ist kein Aufwand.

PS: Vergesst das Display im Hobby. Das sind nur ungefähre Werte. Um das genau zu messen, benötigt man passende Messgeräte.

Gruß
Olaf

1985 - VW T2 "Bulli"
1991 - CI Autohome MK III auf FORD Transit "Free Willy"
1997 - IVECO TurboDaily Kasten hoch/lang "Le Petit Prince"
2007 - Hobby 750 FMC auf Ducato 230 / 2,8JTD "Frodo"
2017 - Hobby Toskana Exclusive 750 H FLC/ 3.0 Multijet "Frodo II"

Einmal Womo Sapiens immer Womo Sapiens

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 1.040 Sekunden