Wasserschaden

Mehr
18 Nov 2017 19:14 #54656 von klausi51
klausi51 antwortete auf Wasserschaden
Hi Thomas,

das sieht alles nicht gut aus.
Mit der Fa. Frey würde ich nur noch über einen Rechtsanwalt korrespondiern.
Mit dieser Fa. habe ich einschlägige Erfahrungen. Kannst Du hier im Forum nachlesen.

Viel Glück und alles Gute

Klaus

Hobby Premium Van 65 HGE
Ich wünsche Euch allen immer eine Knitter freie Fahrt und Spaß am Hobby.
Folgende Benutzer bedankten sich: Umbria_1

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Nov 2017 23:54 #54633 von Frankreichfan
Frankreichfan antwortete auf Wasserschaden
Hallo Thomas,
das ist aber heftig. Müsste der Schaden nicht über die Dichtigkeitsgarantie abgewickelt werden? Dichtigkeitskontrollen hast du ja anscheinend machen lassen.

Wo liegt denn das Problem bei den Fendern? Die sind doch nur eine äußerliche optische Verkleidung, da der Ducato schmaler als der Aufbau ist. Ich hatte auch mal von unten geschaut und hinter dem Kunststoffteil ist ein Hohlraum. Der eigentliche Aufbau ist doch Alusandwich mit Holzfachwerk .

Ich fahre auch einen Premium Drive und es wäre von Vorteil, wenn ich wüsste, worauf ich genau achten muss.

Woher kommt die Einschätzung, dass Wasserschäden bei dem Modell zu 90% vom Fender kommen sollen? Das habe ich selbst noch nie gehört.

Gruß Reinhard

Unterwegs mit Hobby Premium Drive 65 GF
130 PS, automatisiertes Schaltgetriebe, AHK, Markise, Klima, Solar,

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Nov 2017 14:05 #54618 von Umbria_1
Wasserschaden wurde erstellt von Umbria_1
Hallo zusammen,
wir haben einen größeren Wasserschaden der laut Gutachter durch Undichtigkeiten an den Fendern bedingt ist. Durch Anfrage bei Hobby Händlern ist das Problem allgemein bekannt. Die Firma Hobby lehnt allerdings jegliche Kulanz ab.
Vorgeschichte: Im Sommerurlaub ist mir aufgefallen das Beifahrerseitig das Trittbrett unterhalb der Tür lose ist. Zu Hause angekommen bin ich zu einem Vertragshändler gefahren der mir mitteilte das unterhalb der Heizung der Boden durchgeweicht ist und eine größere Reparatur von Nöten ist. Ich soll zu meinem Vertragshändler fahren um ggf. einen Kulanzantrag stellen zu können. Das haben wir getan und sind 370km zur Firma Frey gefahren. Die Firma Frey erklärte uns, dass das wohl durch eine Undichtigkeit an der Heizung herrührt die bei uns links neben der Wohnmobiltür im Seitensitz verbaut ist. War auch zunächst naheliegend. An den Fendern liegt es wohl nicht so die Aussage der Firma Frey ergo war der Firma Frey das Problem mit den Fendern bekannt. Nach der Reparatur (3.000€) haben wir erfahren das die Fender zu 90% die Ursache für einen Wasserschaden bei dem Fahrzeug sind. Hierdurch aufgeschreckt haben wir uns an eine Vertragswerkstatt eines anderen Unternehmens gewandt die unser Fahrzeug noch einmal auf Feuchtigkeit untersuchen sollte. Das Ergebnis war das an beiden Fendern eine Undichtigkeit bestand und besteht. Die Reparatur ist im Übrigen somit nicht von dauerhaftem Erfolg gekrönt. Auf der Fahrerseite beginnt der Boden ebenfalls an zu faulen.
Die Firma Frey hatte im Jahr zuvor eine Dichtigkeitsprüfung ohne Befund vorgenommen. Leider steht auf der Rechnung hierzu nur der Preis aber keinerlei der üblichen Messwerte.
Wir werden nun einen Anwalt einschalten um nicht allein auf den Kosten sitzen zu bleiben.
Habt Ihr ggf. auch schon davon gehört oder seid Ihr vielleicht selbst betroffen?

LG, Thomas

1985 VW Bulli T2 Hochdach (Selbstausbau/Postauto)
1985 VW LT (Selbstausbau)
1987 Bürstner A550
1997 - 2005 ohne Womo
2006 -2009 Miller
2009 - 2014 Bürstner Marano T550
2014 - ? Hobby Premium Drive 65GF

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.606 Sekunden