Bordbatterie wird mit Landstrom nicht geladen

Mehr
15 Apr 2018 21:55 #57861 von Frankreichfan
Frankreichfan antwortete auf Bordbatterie wird mit Landstrom nicht geladen
Hallo,

das Schaud Batterieladegerät LAS 1218 Bus ist doch auch ein Schaltnetzteil. In unseren Wohnmobilen ist zusätzlich zum Batterielader CA-360 auch ein Schaltnetzteil verbaut, welches anscheinend nicht richtig funktioniert, sonst könnte die Batteriespannung im Netzbetrieb nicht auf 12,2 Volt fallen, wenn ich alles richtig verstanden habe.
Gibt es eigentlich eine Möglichkeit zu prüfen, ob das Schaltnetzteil funktioniert? Eigentlich müsste doch das Schaltnetzteil die 12-Volt-Ggeräte direkt versorgen, wenn Landstrom anliegt. Am einschaltenden Lüfter des CA-360 merkt man aber, dass die Stromversorgung vom Ladegerät kommt.

Mich würde nun interessieren, ob das Schaltnetzteil eventuell auch defekt ist, ohne dass ich es bemerkt habe.
Gruß Reinhard

Unterwegs mit Hobby Premium Drive 65 GF
130 PS, automatisiertes Schaltgetriebe, AHK, Markise, Klima, Solar,

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Apr 2018 15:00 #57823 von Hartmut
Moin,

Wir 'Oldtimer' kennen nur EIN Ladegerät AUF die Batterie, alle 12V-Verbraucher 'hängen' an der Batterie.


Na ja, genaugenommen geht auch bei uns das Ladegerät schon an den EBL, der Akku aber eben auch.... Bei Landanschluß wird also der Akku eigentlich gar nicht in Anspruch genommen, sondern nur geladen (bis er voll ist, halt... :) )

Ja, das Zusammenspiel Schaltnetzteil/Ladegerät ist schon gewöhnungsbedürftig, schon wegen des enormen Spannungsunterschiedes. Ob das Schaltnetzteil abgeschaltet wird, wenn die Akkuspannung über 12,7V beträgt, entzieht sich meiner Kenntnis.

Wolfgang, mit funktionierendem Schaltnetzteil hätten niemals nur 12,2 anliegen dürfen. Ist sichergestellt, dass alle Sicherungen im Schaltnetzteil heil sind?

Viele Grüße
Bertha & Hartmut

Behandle Deine Mitmenschen immer so, wie Du auch gern behandelt werden möchtest!

HOBBY 600 690 GFS auf FIAT Ducato 244 2.8 JTD 107 kW
Wir behalten unseren HOBBY bis zum H-Kennzeichen (in 18 Jahren :-) ...)
www.12V-Power.de

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Apr 2018 11:59 #57822 von gringo743
Hallo Wolfgang

In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.

Ich habe jetzt von der Firma SCHAUDT das Batterie-Ladegerät LAS 1218 BUS eingebaut.
Keine Lüftergeräusche und vor allem keine Probleme mehr.

Gruß, Olaf

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Apr 2018 22:33 - 10 Apr 2018 22:41 #57784 von HobbyCharly
Hallo,

vermutlich ist das Schaltnetzteil und das Ladegerät einfach parallel geschaltet, wie schon von Hartmut beschrieben:

nd sekundär ist es -parallel zum direkt geschalteten Ladegerät- auf das Eingangsmodul geschaltet.


Wir 'Oldtimer' kennen nur EIN Ladegerät AUF die Batterie, alle 12V-Verbraucher 'hängen' an der Batterie.

Obige Parallelschaltung ist etwas 'eigenwillig'. Eventuell kommt das Ladegerät nicht damit klar, dass mit Landstrom der Batteriezustand durch das Schaltnetzteil 'verschleiert' wird (oder es ist falsch am Platz).

Vielleicht geht da mal ein Betroffener mit Sachverstand (und Zeit) dran ;-)

My 2 cents,
Charly

Das meiste auf der Welt geht nicht durch Gebrauch kaputt, sondern durch Putzen.
(Erich Kästner)

Siesta T 600 FC

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Apr 2018 22:07 #57783 von Frankreichfan
Frankreichfan antwortete auf Bordbatterie wird mit Landstrom nicht geladen
Hallo,

ich war auch der Meinung, dass über das Schaltnetzteil die Akkus geladen werden können und dass zumindest der normale Betrieb der 12-Volt-Verbraucher darüber laufen müsste. Dies war bei meinem Premium Drive, als das CA-360 defekt war aber auch nicht der Fall. Ich habe mich auch schon gefragt, wie das Schaltnetzteil wohl angeschlossen ist, dass selbst bei Landstrom anscheinend alle 12-Volt-Verbraucher über das Ladegerät bzw. die Batterie versorgt werden.

Gruß Reinhard

Unterwegs mit Hobby Premium Drive 65 GF
130 PS, automatisiertes Schaltgetriebe, AHK, Markise, Klima, Solar,

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Apr 2018 21:17 #57780 von benzidin
Hallo Hartmut,

vielen Dank für die ausführlichen Hinweise auf das Wechselspiel von Netzteil und Ladegerät. Leider hat es bei uns nicht funktioniert. Die Spannung der Aufbaubatterie war am Minimum bei 12,2 Volt (42% Ladung). Nach 2 maligem befristeteten Funktionieren des Ladegrätes sind wir wieder bei 85% Ladung der Aufbaubatterie und können weiter Urlaub machen.
Das Ladegerät ist in der Tat im Forum bekannt als fehleranfällig und wir werden wohl ein neues Teil brauchen. Gibt es vielleicht etwas zuverlässigeres?
Nochmals vielen Dank
Gruss
Wolfgang

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Apr 2018 19:52 - 10 Apr 2018 19:54 #57779 von Hartmut
Moin benzidin (ein realer Name ist irgendwie schöner ;) ,

das Schaltnetzteil lädt den Akku mit nur 12,7-12,8V, ist daher also nicht zum kompletten Wiederaufladen des Akkus geeignet. Primär dient dieses der Versorgung der Lichtsteuerung und sekundär ist es -parallel zum direkt geschalteten Ladegerät- auf das Eingangsmodul geschaltet. Wenn das Ladegerät also nicht lädt -was beim CA360 ja nun nichts Neues mehr ist- übernimmt das Schaltnetzteil diese Funktion, aber nur bis zu einer Akkuspannung von 12,7 - 12,8V.
Das Schaltnetzteil hat einige Sicherungen unter der Abdeckung, welche aber nun was absichert, geht aus der Anleitung, die ich mal angehängt habe, leider nicht hervor (jedenfalls habe ich es nicht finden können, auch nicht in der HOBBY-Bedienungsanleitung).

Wenn aber der Lüfter des Ladegerätes Euch den Weg gewiesen hat, scheint dieses ja wenigstens manchmal noch etwas zu tun..., wahrscheinlich aber nur kurzzeitig, dann schaltet es ab.
Wie hoch war denn die Akkuspannung, als Ihr noch 8 A Ladestrom gemessen habt? Das wäre schon wichtig zu wissen, um zu sehen, ob das Schaltnetzteil oder das Ladegerät die Ladung mit 8 A vorgenommen haben.

Das Heizung und Steckdosen direkt vom Eingangsmodul(und damit von der Batterie) versorgt werden, ist an sich nichts ungewöhnliches. Indirekt werden sie ja trotzdem vom Landstrom versorgt, wenngleich mit dem Akku als Puffer dazwischen.

Mit dem Schaltnetzteil solltet Ihr aber eigentlich trotzdem in der Lage sein, zu "überleben", da 12,7 V zwar nicht mehr für volle Akkus sorgt, aber der Betrieb ja aufrecht erhalten werden kann, oder?

Viele Grüße
Bertha & Hartmut

Behandle Deine Mitmenschen immer so, wie Du auch gern behandelt werden möchtest!

HOBBY 600 690 GFS auf FIAT Ducato 244 2.8 JTD 107 kW
Wir behalten unseren HOBBY bis zum H-Kennzeichen (in 18 Jahren :-) ...)
www.12V-Power.de

Dieser Beitrag enthält einen Anhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Apr 2018 17:15 #57775 von benzidin
Danke für den Input Bernd!
Wir hatten inzwischen Kontakt mit unserem Hobby Händler. Dort gab man uns den Tip: Landstrom ausstöppseln, Motor einmal an und wieder aus, danach Landstrom wieder dran. Hat erstmal prima funktioniert (und schliesst die Option Sicherung m.E. aus). Nach ca 1,5h Laden ist es aber wieder vorbei gewesen. Wieder wie oben 'reaktiviert' brachte nochmal 1h Ladezeit, dann war wieder Schluss. Da der Ladestrom da schon viel kleiner war (8 statt 20 Ampere) schliesse ich Überhitzung aus.
Das Ladegerät CA-360 ist bei uns entgegen der Bedienungsanleitung nicht unter dem Kühlschrank sondern unter den Küchenschubladen! Der laute Kühlventilator hat uns den Weg gewiesen.
Die Batterien (Aufbau und Fahrzeug) können es nicht sein, die wurden prima geladen.Hat vielleicht noch jemand eine Idee? Auch was Batteriestromsparen angeht?! Wir haben gelernt, dass die Heizung auch am Landstrom von der Batterie versorgt wird und die 12V Steckdosen im Aufbau auch immer vom Batteriestrom leben.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Apr 2018 12:23 #57772 von LuckyLotte
Moin ??,
das Ladegerät hat eine eigene Sicherung - Vielleicht ist sie nur auf "aus" geschaltet. ist mir beim Premium Drive auch schon passiert. Ich weiss allerdings nicht wo sich beim Premium Van die Sicherungen und das Ladegerät befinden.

Gruss
Bernd

LuckyLotte

2018 Hobby Optima Premium T 70 GE

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Apr 2018 11:47 #57771 von benzidin
Bordbatterie wird mit Landstrom nicht geladen wurde erstellt von benzidin
Wir haben seit 2013 unseren Premium Van GF60. Nach der Winterpause sind wir gleich nach Süden aufgebrochen. Hier haben wir festgestellt, dass der Landstrom die Bordbatterie nicht lädt (Im Borddisplay Anzeige Verbrauch statt Laden, Batteriekapazität sinkt ständig). Alle Sachen funktionieren, die auf 220V laufen, im Display wird auch 220V Anschluss angezeigt. Gibt es eine Sicherung am Schaltnetzteil (SMP301-02) für die Batterieladefunktion?
Wir haben uns gewundert, daß die Heizung offensichtlich auf Batterie läuft (über Nacht trotz Landstrom grösserer Kapazitätsverlust der Bordbatterie).
Vielen Dank und viele Grüsse aus dem Süden

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.472 Sekunden