Vom Traum zum Albtraum

  • FRODO
  • FRODOs Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Ein Leben ohne Womo ist vorstellbar, aber sinnlos !
Mehr
13 Sep 2019 15:24 #67345 von FRODO
FRODO antwortete auf Vom Traum zum Albtraum
Hallo Doreen,
Hallo Gerd,

Dekaseal 8936 ist eine Butyldichtmasse, welche zum Beispiele bei Dachhauben oder Seitenfenstern zwischen Dach/Wand und Rahmen zum Einsatz kommt. Diese ist aber nicht dafür geeignet, eine Fläche abzudecken.

Das 3M Band ist ebenfalls dauer-elastisch, geht aber eine festere Verbindung mit dem Dach ein. Besonders, wenn die Fläche absolut sauber und mit Alkohol gereinigt ist. Dann mit einem Scotch Schwamm die Klebefläche minimalst aufrauen. Dann kommt da niemals mehr Wasser durch.

Gruß
Olaf

1985 - VW T2 "Bulli"
1991 - CI Autohome MK III auf FORD Transit "Free Willy"
1997 - IVECO TurboDaily Kasten hoch/lang "Le Petit Prince"
2007 - Hobby 750 FMC auf Ducato 230 / 2,8JTD "Frodo"
2017 - Hobby Toskana Exclusive 750 H FLC/ 3.0 Multijet "Frodo II"

Einmal Womo Sapiens immer Womo Sapiens
Folgende Benutzer bedankten sich: Reeni

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Sep 2019 14:44 #67343 von Heddagerd
Heddagerd antwortete auf Vom Traum zum Albtraum
Moin Doreen,
ich habe das Dekaseal 8936 genommen was abtupfbar ist. Daher ist auch die unterer Naht zugänglich.
Der Himmel war nur im Schrank feucht. Habe alles mit dem Föhn getrocknet.
Das Klebeband ist das was Olaf genommen hat.

Viele Grüße

Hedda & Gerd

Hobby Toscana Exclusive 750 ELC
Fiat Ducato 3 L 157 Ps
Folgende Benutzer bedankten sich: Cornelia, Reeni

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Sep 2019 10:52 #67339 von Reeni
Reeni antwortete auf Vom Traum zum Albtraum
Ok, dann werde ich das bestellen, das Dekalin kann man sich noch an anderer Stelle brauchen. Hatte übrigens das 1512 bestellt, dass einen Film bildet und plastisch elastisch ist, nicht das andere, welches klebrig bleibt.

Liebe Grüße
Doreen
Hobby Toskana Exclusiv 690 GELC

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • FRODO
  • FRODOs Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Ein Leben ohne Womo ist vorstellbar, aber sinnlos !
Mehr
13 Sep 2019 10:45 #67338 von FRODO
FRODO antwortete auf Vom Traum zum Albtraum
Hallo Doreen,

tut Euch selbst und einem eventuellen späteren Reparaturbetrieb den Gefallen und lasst das Dekasil/Dekalin da runter.

Wenn die Sauerei da einmal vernünftig entfernt ist, sollte es auf keinen Fall wieder verwendet werden.

Unter dem Zeug ist eine Quernaht. Diese sollte zugänglich bleiben. Daher nach der Reinigung bitte ein 3M 4411n Hochleistungs-Dichtband verwenden. Das gibt es in verschiedenen Breiten. Wenn nur 55mm Breite zu bekommen ist, dann könnt Ihr das auch überlappend aufkleben.

Hab ich dort oben über alle Längs- und Quernähte geklebt. Ist UV beständig. Klebt sehr gut lässt sich später trotzdem wieder leicht entfernen.

Nutze das auch bei allen anderen Öffnungen als zusätzliche Abdichtung (siehe Foto).

Gruß
Olaf

1985 - VW T2 "Bulli"
1991 - CI Autohome MK III auf FORD Transit "Free Willy"
1997 - IVECO TurboDaily Kasten hoch/lang "Le Petit Prince"
2007 - Hobby 750 FMC auf Ducato 230 / 2,8JTD "Frodo"
2017 - Hobby Toskana Exclusive 750 H FLC/ 3.0 Multijet "Frodo II"

Einmal Womo Sapiens immer Womo Sapiens

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: Cornelia, Reeni

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Sep 2019 10:25 #67337 von Reeni
Reeni antwortete auf Vom Traum zum Albtraum
Wie habt ihr den Schaden getrocknet? Musstet ihr die Deckenbespannung dafür abnehmen? Das Dekalin wurde heute geliefert. Wir werden also diese dicke Schicht "Dichtmittel" zwischen T-Haube und Aufbau erstmal entfernen und dann mit Dekaseal neu abdichten. Welches Dichtband habt Ihr verwendet? Dichtband von außen oder von Innen? Ich muss leider bis Sonntag warten, bis mein Mann wieder hier ist, dann bekommen wir das Mobil hoffentlich zum laufen damit wir es in die trockene Scheune fahren können.

Viele Grüße
Doreen

Liebe Grüße
Doreen
Hobby Toskana Exclusiv 690 GELC

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Sep 2019 09:22 #67334 von Heddagerd
Heddagerd antwortete auf Vom Traum zum Albtraum
Moin Doreen,
an gleicher Stelle oben auf dem Dach kam bei mir auch das Wasser rein. Ich konnte mit dem Feuchtigskeitsmesser von innen genau den Wasserverlauf nachmessen. Der Verlauf war genau identisch mit der äußeren Leiste. Auch im Hängeschrank an der Ecke Hutze, Längsholm. Ich habe die Abdeckleiste an der Hutze entfernt, das Dichtband komplett entfernt. Danach mit Dekalin neu abgedichtet, danach alles mit 3m Dichtungsband angedichtet. Bis jetzt alles dicht auch nach 1,5 Jahre.

Viele Grüße

Hedda & Gerd

Hobby Toscana Exclusive 750 ELC
Fiat Ducato 3 L 157 Ps
Folgende Benutzer bedankten sich: Cornelia, Reeni

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • FRODO
  • FRODOs Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Ein Leben ohne Womo ist vorstellbar, aber sinnlos !
Mehr
13 Sep 2019 00:19 - 13 Sep 2019 00:21 #67331 von FRODO
FRODO antwortete auf Vom Traum zum Albtraum
Hallo Doreen,

hört dich sehr „bescheiden“ an.
Die Sache mit der Fahrzeugbatterie kann vielfältige Gründe haben. Anscheinend gibt es einen Verbraucher, der auch bei ausgeschalteter Zündung / Motor weiterhin Strom zieht. Normalerweise sollte aber die Batterie geladen werden, wenn das Fahrzeug an Landstrom steht (Erhaltungsladung).
Da kann eigentlich nur jemand helfen, der über Fahrzeugelektrik Bescheid weiß und die Verbraucherquellen mit entsprechenden Messgeräten ausfindig machen kann.

Das Dach ist bei der gesamten Baureihe bis hin zum 750er ein Problem. Unter dem „Geschmiere“ ist eine Verbindung zwischen vorderer GfK Hutze und dem Aludach. Es scheint da bereits ein Problem gegeben zu haben, denn nicht umsonst ist da so viel Sika draufgepappt. Die zusätzliche Bohrung bedeutet leider auch nix Gutes. Denn da darf eigentlich gar kein Wasser durchkommen, wenn die obere Verbindung dicht ist.
Das Wasser kann durch die Dachluke gekommen sein. Allerdings auch durch die seitlichen Dachnähte und das wäre nicht besonders gut.

Hattet Ihr fachmännische Beratung beim Kauf? Eventuell ein Feuchtigkeits-Messgerät dabei?

Da ist auf jeden Fall Nachholbedarf in Sachen Abdichtung.

Viel Glück

Gruß
Olaf

1985 - VW T2 "Bulli"
1991 - CI Autohome MK III auf FORD Transit "Free Willy"
1997 - IVECO TurboDaily Kasten hoch/lang "Le Petit Prince"
2007 - Hobby 750 FMC auf Ducato 230 / 2,8JTD "Frodo"
2017 - Hobby Toskana Exclusive 750 H FLC/ 3.0 Multijet "Frodo II"

Einmal Womo Sapiens immer Womo Sapiens

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Sep 2019 15:27 #67319 von Reeni
Vom Traum zum Albtraum wurde erstellt von Reeni
Hallo Ihr Lieben,

ich bin so unfassbar traurig und enttäuscht.
Vor knapp vier Wochen haben wir unseren 690 GELC im Kundenauftrag vom Händler gekauft. Als erstes fiel uns auf, dass das Bedienpanel einen Warnhinweis auf eine leere Fahrzeugbatterie gab obwohl der Wagen sich tadellos starten lies(Foto). Nach ein paar Tagen lies er sich tatsächlich nicht mehr starten und wir dachten "Ok, war die Batterie wohl tatsächlich defekt" und haben eine neue eingebaut. Der Fehler blieb allerdings. Am Dienstag wollte ich etwas ins Wohnmobil räumen, da fiel mir Wasser auf dem Tisch auf! Es tropfte aus der Deckenlampe heraus(Foto). Ich habe dann auf dem Dach nachgeschaut und dort stand etwas Wasser am Übergang von Aufbau zur Fahrerkabine. Der Übergang war "großzügig" mit weißer Dichtmasse verschmiert worden(Foto). Bei dieser Inspektion bemerkte ich ein ca 6mm großes, gebortes Loch an der Außenwand(Foto) bei näherer Betrachtung befinden sich jeweils vorn und hinten an jeder Seite so ein Loch (Foto). Nun wollte ich das Mobil auf Keile fahren damit es im Gefälle steht und das Wasser nach hinten ablaufen kann bis wir das Dach neu abgedichtet haben und nichts rührt sich. Der Motor macht keinen Mucks und auch die Armaturenanzeigen leuchten nicht. Ich bin total verzweifelt und weiß gar nicht, wo ich nun anfangen soll. Mein Mann ist bis Samstag abend auf Dienstreise. Wie bekomme ich heraus ob es an der Batterie liegt? Woran könnte es liegen, dass sich die Batterie entleert (Mobil hängt am Strom)? Woran kann die fehlerhafte Anzeige des Bedienpanels liegen? (Mein Mann hatte die Kabel mit einem Messgerät gemessen und keinen Kabelbruch an der Starterbatterie festgestellt.) Wir werden das Dach schnellstmöglich mit Dekaseal abdichten, müssen wir dann die Deckenverkleidung komplett abnehmen zum Trocknen? Ich vermute, der Vorbesitzer hatte auch schon mal einen Wasserschaden an der Stelle und hat deshalb die Löcher gebohrt um eine "Belüftung" zu schaffen. Oh mann, ich weiß im Moment echt nicht weiter...

Liebe Grüße
Doreen
Hobby Toskana Exclusiv 690 GELC

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.832 Sekunden