Einbau Waeco Wechselrichter PP2002 im Hobby Toscana 750 ELC

Mehr
02 Sep 2019 23:05 #67113 von Cornelia
Hier einpaar Fotos dazu.

ab 04.06.2018 - Hobby Toskana exclusive ELC, Bj. 2010, Automat,
ab 24.01.2018 - Hobby 700 / 750 FML, Bj. 2005, Automat. bis 26.06.2018
ab 26.08.2015 - Hobby Toskana exclusive FLC, Bj. 2011, Automat, bis 19.01.2018

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: FRODO

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
02 Sep 2019 21:09 #67111 von Cornelia
Hallo rudi1955,
habe ja auch einen Hobby 750 ELC. Hatte wie du im 2018 auch ein WR + eine 2. Batterie im Staukasten links bei Sitzgruppe verbauen lassen. War ziemlich aufwendig für den Auto+LKw-Elektriker (Larag.ch).

Danach hatte ich bei einem Gas- und Elektro-Fachmann (cabotz.ch) die Truma gewechselt auf Combi 6E. Und dieser Gas-Elektro-Fachmann hatte während des Einbaus bemerkt, dass der WR zuwenig abgesichert war.
Darauf telefonierten die zwei Fachleute miteinander, und zum Schluss wurde der WR vom 1. Elektriker noch speziell abgesichert.

Finde im Monent die Fotos dazu nicht mehr. Werde aber so bald als möglich noch einige Fotos dazu, hier posten.

Hoffe, dass bei dir alles funktioniert mit dem WR. :)

Gruss, Cornelia

ab 04.06.2018 - Hobby Toskana exclusive ELC, Bj. 2010, Automat,
ab 24.01.2018 - Hobby 700 / 750 FML, Bj. 2005, Automat. bis 26.06.2018
ab 26.08.2015 - Hobby Toskana exclusive FLC, Bj. 2011, Automat, bis 19.01.2018

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Jul 2018 14:30 #59503 von Hartmut
Moin,

@Charly:

und es die Sicherung schon mit der Senseo raushaut...


Aha, darum habe ich das noch nicht vermisst, wir brühen unseren Kaffee konventionell auf :P

Viele Grüße
Bertha & Hartmut

Behandle Deine Mitmenschen immer so, wie Du auch gern behandelt werden möchtest!

HOBBY 600 690 GFS auf FIAT Ducato 244 2.8 JTD 107 kW
Wir behalten unseren HOBBY bis zum H-Kennzeichen (in 18 Jahren :-) ...)
www.12V-Power.de

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Jul 2018 12:09 #59463 von HobbyCharly
Hallo,

Was die Schaltung des Ladegerätes angeht, ist es ja relativ leicht möglich, dieses von der normalen 230-Verteilung abzukoppeln und direkt auf den Landanschluss zu legen. Anders macht das ja, wie Rüdiger ja auch schon angemerkt hat, wirklich keinen Sinn

Wäre auch der x-te Versuch zum Perpetuum Mobile :-)

Die Netzvorrangschaltung möchte ich aber wirklich nicht mehr missen, ehrlich.

Meist gut, aber zu bedenken:
Manchmal wünscht man sich auch den Betrieb des Wechselrichters von dern Batterien auch bei Landstrom, nämlich dann der Landstrom schwach abgesichert ist und es die Sicherung schon mit der Senseo raushaut...
Eine Lösung: Vorrangschaltung auf den Wechselrichter, wenn dieser manuell eingeschaltet ist.

Grüße,
Charly

Unser Hobby ist unser Womo!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 Jul 2018 19:31 #59453 von Hartmut
Moin,

ich muss gestehen, ich habe mir überhaupt keine Gedanken darüber gemacht, ob der genannte WR ein Sinus-WR ist, oder nicht, weil ich das einfach vorausgesetzt hatte :unsure: .
Insofern hat Olaf in diesem Punkt natürlich recht.

Was die Schaltung des Ladegerätes angeht, ist es ja relativ leicht möglich, dieses von der normalen 230-Verteilung abzukoppeln und direkt auf den Landanschluss zu legen. Anders macht das ja, wie Rüdiger ja auch schon angemerkt hat, wirklich keinen Sinn.

Die Netzvorrangschaltung möchte ich aber wirklich nicht mehr missen, ehrlich.
Den separaten Steckdosenkreis habe ich mir so auch gespart.
Meine Netzvorrangschaltung hat allerdings keine Schaltpause, sondern schaltet direkt, innerhalb weniger Millisekunden, um. Somit gibt es selbst bei laufender Klimaanlage keinen hohen Einschaltstrom beim Umschalten, weil die einfach durchläuft.

Viele Grüße
Bertha & Hartmut

Behandle Deine Mitmenschen immer so, wie Du auch gern behandelt werden möchtest!

HOBBY 600 690 GFS auf FIAT Ducato 244 2.8 JTD 107 kW
Wir behalten unseren HOBBY bis zum H-Kennzeichen (in 18 Jahren :-) ...)
www.12V-Power.de

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • FRODO
  • FRODOs Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Ein Leben ohne Womo ist vorstellbar, aber sinnlos !
Mehr
27 Jul 2018 18:10 - 27 Jul 2018 18:13 #59451 von FRODO

rudi1955 schrieb: ...Aber wenn ich kein Landanschluß besitze würde der WR auch das Ladergät mit 230Volt versorgen dieses wiederum lädt ja dann immer die Batterien und zieht sie dann wieder über die 12Volt leer...das ist meine überlegung....


Hallo Rüdiger,

wenn ich das richtig verstanden habe, macht das aber doch gar keinen Sinn. Du generierst mit dem Wechselrichter aus den Bordbatterien 230V, speist damit dann das Ladegerät, welches wieder die Batterien lädt.....
In dem Moment, wo Du gleichzeitig die Kaffeemaschine einschaltest, wird die aktuelle Entnahme sehr hoch sein. Folglich wird auch das Ladegerät mit maximalem Ladestrom arbeiten. Da "schaukelt" sich die Sache doch unnötig hoch. Da Du dabei aber gar keinen richtigen Ladezyklus fahren kannst, sind die Verluste entsprechend hoch.

Wir haben wie Hartmut einen Wechselrichter ohne Netzvorrangschaltung verbaut. Dazu sogar einen zweiten 230V Kreislauf verlegt. Von außen sehen die 2 zusätzlichen Steckdosen gleich aus, da wir überall schwarze Rahmen mit Deckel verbaut haben. Innen aber habe ich weiße Steckdosen verbaut und somit ist auch immer klar, welche Dose ich in welcher Betriebsart nutzen muss.
Kostenseitig ist das auch viel günstiger, denn solche Wechselrichter gibt es bereits für unter 200€ und die generieren eine echte Sinuskurve und nicht eine modifizierten wie beim WAECO PP2002. Ist überhaupt zu prüfen, ob Deine Kaffeemaschine oder sonstige Geräte, ebenso wie das Ladegerät, mit der modifizierten Sinuskurve überhaupt zurecht kommen.

Gruß
Olaf

1985 - VW T2 "Bulli"
1991 - CI Autohome MK III auf FORD Transit "Free Willy"
1997 - IVECO TurboDaily Kasten hoch/lang "Le Petit Prince"
2007 - Hobby 750 FMC auf Ducato 230 / 2,8JTD "Frodo"
2017 - Hobby Toskana Exclusive 750 H FLC / 3.0 Multijet "Frodo II"

Einmal Womo Sapiens immer Womo Sapiens

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Jul 2018 09:57 #59428 von Hartmut
Moin Rüdiger,

bei mir war es ein klein wenig komplizierter, ich habe einen WR ohne integrierte Netzvorrangschaltung, sondern habe mir eine externe eingebaut.

Hinsichtlich des Ladegerätes hast Du recht. Ich habe es bei von der 230V-Verteilung abgekoppelt und, ähnlich wie im Schaltbild auf Seite 5, dieses direkt auf den Landanschluß gelegt, quasi parallel zum WR (aber nur das Ladegerät).

Eine separate Doppelsteckdose mit FI ist natürlich auch eine Lösung, aber nicht so komfortabel, finde ich. Ich wollte es so, dass man es gar nicht merkt, ob LA oder WR :) , d.h. alles (außer Ladegerät) ist angeschlossen. Wir haben allerdings keine Kaffeemaschine und der 450W Fön wird auch nur sporadisch von meiner Frau benutzt. Es läuft zwar noch die Klimaanlage über WR, aber das steckt die externe Netzvorrangschaltung seit 11 Jahren klaglos weg.

Genau, einen normalen Ein-Aus-Schalter, am besten mit Kontrolleuchte, ist die einfachste Lösung und funzt immer.

Der Kühlschrank läuft bei uns meistens ohnehin auf Gas.

Viele Grüße
Bertha & Hartmut

Behandle Deine Mitmenschen immer so, wie Du auch gern behandelt werden möchtest!

HOBBY 600 690 GFS auf FIAT Ducato 244 2.8 JTD 107 kW
Wir behalten unseren HOBBY bis zum H-Kennzeichen (in 18 Jahren :-) ...)
www.12V-Power.de
Folgende Benutzer bedankten sich: gringo743

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Jul 2018 07:31 #59426 von rudi1955
Moin Hartmut..
Danke erstmal für deine Hilfe.
Mit der Last ist mir schon bewusst..wenn ich den WR in der Zuleitung einsetzten würde..
Es würde dann ja wenn Landanschluß anliegen würde, über die Kontakte geschlatet werden des WR siehe Anschlußplan in der Anletung Seite 5.
Darüber würde der Kühlschrank laufen 180Watt Patrone und das Bordladerät und dann eventuell morgens eine Kaffemaschienen und Handykabel...
Aber wenn ich kein Landanschluß besitze würde der WR auch das Ladergät mit 230Volt versorgen dieses wiederum lädt ja dann immer die Batterien und zieht sie dann wieder über die 12Volt leer...das ist meine überlegung....
Klar Kühlschrank würde ich auf GAS umstellen wenn kein Landanschluß vorhanden ist...
Oder ich lege separat eine Leitung mit einer Doppelsteckdose vom WR in nähe der Küche, ohne an den bereits vorhandenen Kreislauf zu gehen.Klar FI und Sicherungsautomat einbauen...
Als Schaltkontakt nehme ich ein Schalter den ich dann am WR anschluieße um ihn Ein-undAus zu Schalten...
Wäre dieses eine bessere Lösung??
Im meinen alten Euramobil war auch ein WR PP2002 unter der Sitzbank mit Fernbedienung verbaut, nur dort war nur eine Steckdose an der Küche mit angeschlossen, die dann automatisch zwischen Land oder die Spannung vom WR hatte..
Wie hast du es den geregelt, alle oder auch einzelne Steckdosen mit WR??
Gruß

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
25 Jul 2018 19:33 - 25 Jul 2018 19:36 #59424 von Hartmut
Moin Rüdiger,

Frage 1:
Kannst Du. Es muss aber sichergestellt sein, dass die maximal mögliche Last an der Unterverteilung nicht die Nennleistung des WR übersteigt. Dazu sind auch Kaffemaschine & Co. zu berücksichtigen; denn der Landanschluß fällt meist dann aus, wenn Leistung gezogen wird!

Frage 2:
Das wird ja bereits durch die integrierte Netzvorrangschaltung realisiert.

Frage 3:
Im Prinzip ist das auch für einen simplen Fern-Hauptschalter vorgesehen und wird verwendet, wenn der WR schwer zugänglich ist. Wenn z.B. das WoMo länger abgestellt wird, ohne am Landstrom zu hängen muss der WR natürlich komplett abgeschaltet sein. Wenn man dazu aber immer erst einmal den WR freilegen muss, ist man schnell genervt ;)

Aber mal grundsätzlich:
Ich würde Dir aber trotzdem dringend nahelegen wollen, den Anschluss des WR durch einen Elektrofachmann vornehmen zu lassen. Nicht nur die 230V können gefährlich werden, auch 12V bieten ein nicht unerhebliches Gefahrenpotential, da hier deutlich höhrere Ströme fließen!

Denke bitte auch daran, dass der WR bei entsprechender Leistungsabgabe richtig warm werden kann. Gute Kühlung (Luftzirkulation) muss also immer gewährleistet sein!

Eine Gewährleistung auf die oben gemachten Antworten ist in jedem Fall ausgeschlossen!

Viele Grüße
Bertha & Hartmut

Behandle Deine Mitmenschen immer so, wie Du auch gern behandelt werden möchtest!

HOBBY 600 690 GFS auf FIAT Ducato 244 2.8 JTD 107 kW
Wir behalten unseren HOBBY bis zum H-Kennzeichen (in 18 Jahren :-) ...)
www.12V-Power.de
Folgende Benutzer bedankten sich: Cornelia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
25 Jul 2018 14:55 #59410 von rudi1955
Hallo Mitglieder,
Ich bräuchte mal eure hilfe zwecks einbau eines Waeco Wechselrichter in mein Toscana.
Ich möchte gerne den Wechselrichter in dem Fach in der Stauklappe direkt hinter der Landanschlußdose verbauen.
Kurzer Weg zu der Aufbaubatteri und zum Landanschluß bzw. 230V Input..
Normal verläuft das Kabel vom Landanschluß direkt zur Unterverteilung mit Automaten und FI.

Frage 1:Kann ich das Kabel nach der Landanschlußdose kappen und direkt in 230V Input des wechselrichters anschlißen und dann den Ausgang wiederum weiter mit dem Kabel der Unterverteilung verbinden??
Klar die Erdungsbrücke muß gesetzt werden das der FI funktioniert.

Frage 2: Möchte diesen ohne diese Fernbedienung betreiben, heißt also das er automatisch schalten soll bzw. erkennen soll ob er Landanschluß hat oder über die Aufbaubatteri beziehen soll. Wäre dieses möglich??

Frage 3: Externer Schaltkontakt (Spannung aus Wechselrichter) für was ist dieser welche funktion hat der??

Vielleicht kann mir einer diese Fragen beantworten oder ein paar Tipps geben..
Ich bedanke mich vorraus..
Die Anleitung des Wechselrichter füge ich bei..
MFG

Dieser Beitrag enthält einen Anhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.810 Sekunden