× HOBBY - Allgemeines

Batterie

Mehr
14 Okt 2019 20:28 - 14 Okt 2019 20:34 #67914 von maddin-1655
maddin-1655 antwortete auf Batterie

FRODO schrieb: 7.) Ein zweiter 12V Stromkreis ist nicht notwendig.
8.) LiFePo4 Batterien geben Dir eine höhere Kapazität, müssen aber auch geladen werden :woohoo:
Gruß
Olaf


Wenn er seine bisherige teure Anlage weiterhin nutzen möchte, denke ich schon an eine Notwendigkeit, schmeißt ja nicht jeder gleich alles weg. Nicht jeder möchte Unmengen an Kilos mitschleppen um quasi nur 50% davon nutzen zu können.
Das Lithium LiFePO4 Akkus auch geladen werden müssen, ist mir jetzt nichts neues, die sollen aber schneller vollgeladen sein.


Das lässt sich schnell erklären.

Deine jetzige Stromversorgung findet über CEE Landstrom oder über 12V Batteriestrom statt, über Solar 200W hältst du ja deine 12V Batterie auf ein ausreichendes Niveau und Landstrom (230V/ Steckdosen) Wenn du einen Wechselrichter hast, wandelt der deine 12V in 230V um.

Im Grunde ist das deine jetzige Ausgangslage, die mit einem Sicherungsautomat mit FI abgesichert ist, dies ist dein Wohnmobilstromkreislauf.

Du kannst jetzt noch mehhr/größere Gel/ AGM Batteriekapazität dazukaufen und wenn deine jetzige Batterie schon mehrfach tiefentladen war, wird diese wahrscheinlich auch nicht mehr OK sein, wenn doch und deine Batterie ist noch nicht zu alt, kannst du eine Parallelschaltung der Batterien herstellen und so bei bleibenden 12V die AH mehrerer Batterien nutzen, was aber ein sehr hohes Gewicht mit sich bringt.

Besser sind da Lithium LiFePO4 Akkus, eine 100Ah ist zwar sehr teuer, deckt aber eine 200Ah Gel/ AGM Kapazität ab.

Zum zweiten Stromkreis folgendes:

sollte deine 200Ah Gel oder AGM Batterie noch OK sein und wie du schreibst noch 2 Tage halten, würde ein eigener, unabhängiger zweite Stromkreis, der aus einer passenden Lithium LiFePO4 Akkus, passenden Sicherungsautomaten, passenden Wechselrichter besteht, dein Gesamtverbrauch entlasten, deine externen Stromquellen wie Laptop, Router und wer weiß was noch, könnten jetzt getrennt vom eigentlichem Stromkreis, den neu angelegten Stromkreis belasten. So getrennt, sollte deine jetzige 200Ah Anlage mit deinen 200W Solar mehrere Tage klar kommen.

Mit Lithium LiFePO4 Akkus kommt dein jetziger Akku im Verbund nicht klar, dass passt nicht, deshalb ein extra Stromkreis.

Sollte deine Batterie platt sein, schmeiß diese raus, nehme ein bissel Geld in die Hand und stell deine Stromanlage auf Lithium LiFePO4 Akkus um, dann kannst du bei einem Stromkreis bleiben.

Also hast du folgende Möglichkeiten:
1. kompl. Umstellen auf Lithium LiFePO4 Akkus
2. zweiter Stromkreis mit Lithium LiFePO4 Akkus und Solar
3. deine jetzige Batterie/ Solaranlage aufstocken

Moppel ist ein z.B. 2,2 kW Inverter Stromerzeuger, Generator benzinbetrieben,

dein Regler ist ein PWM Regler, glaube ich zu mindestens, ein MPPT Regler wäre besser,

Solareinspeisung fest oder portable, damit meine ich Auf dem Dach fest verbaut oder als Solarkoffer/ Tasche frei aufstellbar und optimal auszurichten (eine sehr umstrittene Variante, von mir geschätzt , von anderen verpönt)

Mehr dazu kann ich dir auch am Telefon nicht dazu sagen.

Noch eins zum Sicherungsautomaten, keinen aus dem Baumarkt, lieber da einen mit Qualität für WoMo, die bei einem Fehlerstrom von nur 10 mA die Stromzufuhr unterbrechen.

So, dass mal kurz auf die Schnelle, unsere Stromieß können dazu bestimmt mehr erzählen, sofern sie über eine zweiten Stromkreis überhaupt diskutieren möchten. :laugh:

Martin

Grüße aus dem Großraum Unna
von Petra & Martin

Hobby 550 FS / Ford Transit 125 T350 mit 160 kg Dürrbaum Träger & 125 Yamaha N Max

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


what else

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Okt 2019 18:43 #67913 von JOJO
JOJO antwortete auf Batterie
Hallo Gerd,

damit lässt der Stromverbrauch ermitteln

www.transwatt.de/unternehmen/know-how/st...rbrauch-im-wohnmobil

Grüße aus Europa
Evelyn und Gregor

Hobby Ak 725 FMC

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • FRODO
  • FRODOs Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Ein Leben ohne Womo ist vorstellbar, aber sinnlos !
Mehr
14 Okt 2019 18:29 - 14 Okt 2019 19:32 #67911 von FRODO
FRODO antwortete auf Batterie
Hallo Gerd,

hier werden jetzt zig Dinge miteinander vermischt und das ist folglich auch nur verwirrend.

1.) Deine LiMa bringt bei laufendem Motor genügend Leistung um über den EBL die Aufbaubatterie zu laden. Selbst wenn dort mehr Kapazität eingebaut wird, bringt die bei längerer Fahrt noch genügend Leistung.
2.) Es gibt kein Ladegerät für eine Lichtmaschine. Diese selbst ist der Stromgenerator und gibt die Leistung an die Starterbatterie und über den EBL an die Verbraucherbatterie ab.
3.) Dein Ladegerät mit 30A bei Landstrom ist ok.
4.) Das 12A Ladegerät, welches den Strom von den Solarpanelen direkt auf die Verbraucherbatterie bringt, ist ein wenig schwach auf der Brust. Aus 200wp lässt sich mit einem MPPT Regler mehr rausholen.
5.) Wie Hartmut schon geschrieben hat, bekommst Du damit aber 280ah nicht an einem Tag vollgeladen. Hier solltest Du eventuell über mehr Solarkapazität mit einem entsprechenden Regler nachdenken.
6.) In den sonnenreichen Monaten wird das dann einigermaßen funktionieren. Ab Oktober aber ist die Ausbeute immer geringer. Daher der „Moppel“, ein kleines Stromaggregat um das Ladegerät im 230V Kreislauf anstelle Landstrom zu versorgen.
7.) Ein zweiter 12V Stromkreis ist nicht notwendig.
8.) LiFePo4 Batterien geben Dir eine höhere Kapazität, müssen aber auch geladen werden. Landstrom, Moppel oder Solar... was rausgenommen wird, muss irgendwie auch wieder rein.
9.) Mit Deinem Bedarf ist gemeint, welchen Gesamtverbrauch Du am Tag tatsächlich hast. Wieviel Ampere also mit allen Verbrauchern tatsächlich der Aufbaubatterie entzogen wird.
Also mal alles, was eingeschaltet ist, mit Zeitraum (wie lange es eingeschaltet war) addieren. Dann kannst Du den tatsächlichen Bedarf ermitteln.

Einen Laptop mit zusätzlichem Bildschirm über Wechselrichter für mehrere Stunden zu betreiben ist aber schon sehr heftig.

Gruß
Olaf

1985 - VW T2 "Bulli"
1991 - CI Autohome MK III auf FORD Transit "Free Willy"
1997 - IVECO TurboDaily Kasten hoch/lang "Le Petit Prince"
2007 - Hobby 750 FMC auf Ducato 230 / 2,8JTD "Frodo"
2017 - Hobby Toskana Exclusive 750 H FLC/ 3.0 Multijet "Frodo II"

Einmal Womo Sapiens immer Womo Sapiens

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • WoMoGerd
  • WoMoGerds Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Der Weg ist das Ziel
Mehr
14 Okt 2019 17:52 #67910 von WoMoGerd
WoMoGerd antwortete auf Batterie
Moin Moin,

sorry, dass es nicht klar war, was ich meinte.
zu Hartmuts Kommentaren:
Dass die Solaranlage viel zu teuer war, willst Du sicher gar nicht wissen :)
-> falls ich noch weitere Panels drauf machen werden, wäre es schon hilfreich, wenigstens bei den beiden anderen zu sparen.

Warum hast Du ein 12V Ladegerät für Solar und Lichtmaschine? Das ist völlig überflüssig. Die Lima llädt direkt (über den EBL) und der Solarregler sollte direkt an die Aufbaubatterie angeschlossen sein.
-> Das wusste ich nicht. Ich denke, das wird dann auch wohl so sein. Man hat es mir vermutlich falsch erklärt.

Um nun alles wirklich einordnen zu können, müsste man aber Deine Energiebilanz kennen.
-> wie bekomme ich das raus?

zu Bernds Kommnetaren:
hast du einen Inverter angeschlossen für dein Notebook und den zusätzlichen Monitor?
-> ja, ich habe 230 V Steckdosen im WoMo, an dem sowohl der Monitor, der Laptop und der Router angeschlossen sind.

War die AB-Batterie (Du schreibst komplett leer) schon tiefentladen? Auch öfter?
-> ja, ich denke schon. Die Spannung ist auf jeden Fall zusammengebrochen.

Zu Martins Kommentaren:
Außenstrom -> ich meine vermutlich den "Landstrom", also wenn ich das WoMo auf einem Campingplatz an einen Verteilerkasten an Strom anschließe.

das mit 12 A ist für Solar und Lichtmaschine verstehe ich jetzt auch nicht, wenn ich das jetzt richtig einordne, wird deine Batterie , wenn du an Landstrom angeschlossen bist, mit beiden Ladegeräten versorgt, richtig?
-> wenn ich an Landstrom angeschlossen bin, wird nun das neue Ladegerät mit 30 Ah benutzt. Das ältere Ladegerät wird dann wohl für das Lichtmaschine - Laden (also währen der Fahrt) sein.

Wenn du in deinem WoMo jetzt lebst, gehe ich davon aus, dass dieser Zustand ganzjährig ist und du in den Herbst/ Winter und Frühjahrsmonaten an 230V angeschlossen bist,richtig?
-> nein, ich bin nur auf Stellplätzen mit Strom (230V), wenn ich wieder muss, weil die Batterie nicht mehr mag... Will den Winter in Spanien verbringen.

Wie Hartmut schon geschrieben hat, liegt deine Batterieausbeute bei ca. 150-160 Ah, für ein Leben im WoMo und für ausreichenden Strom, würde ich mir Gedanken über Lithium LiFePO4 Akkus machen in Kombination mit größerer Solareinspeisung, fest oder portable, so kannst du deine alte Anlage weiter nutzen und deine Verbraucher auf zwei Stromkreise aufteilen.
-> das verstehe ich leider nicht. Kann ich dich anrufen?

Was für einen Regler hast du denn an deiner jetzigen Solaranlage verbaut?
-> teca PR3030


Als Freisteher würde ich auch über einen Moppel (Generator) nachdenken, gerade im Winter.
-> Was ist das?

Viele viele Fragen.
Gerd

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Okt 2019 07:36 - 13 Okt 2019 07:54 #67886 von maddin-1655
maddin-1655 antwortete auf Batterie
Hallo Gerd,

du schreibst:
1. ich habe einen Hobby 690 und lebe seit 3 Monaten in jenem.
2. das zweite, das nur für Außenstrom ist hat nun 30 A.
3. das mit 12 A ist für Solar und Lichtmaschine nach wie vor im Einsatz
4. nach spätestens 2 Tagen an einem Standort ist meine Batterie komplett leer


Bist du Stromseitig Selbstversorger, oder nutzt du auch Landstrom?
Das 30 A Ladegerät für Außenstrom, meinst du damit Landstromanschluss 230V ?

das mit 12 A ist für Solar und Lichtmaschine verstehe ich jetzt auch nicht, wenn ich das jetzt richtig einordne, wird deine Batterie , wenn du an Landstrom angeschlossen bist, mit beiden Ladegeräten versorgt, richtig?

Wie Hartmut schon schreibt, solltest du deinen täglichen Energiebedarf kennen und wissen, was an Energie eingespeist wir.

Wenn du in deinem WoMo jetzt lebst, gehe ich davon aus, dass dieser Zustand ganzjährig ist und du in den Herbst/ Winter und Frühjahrsmonaten an 230V angeschlossen bist,richtig?

200W Solar ist für einen Normalo- Camper mit einer 280 Ah Batterie völlig ausreichend und sollte wohl auch keine Energieprobleme geben/ haben.

Du hast ja schon eine Menge Geld für dein Vorhaben investiert, dennoch wirst du dir überlegen müssen, wie du deinen Tagesbedarf an Strom am besten abdeckst, da du mit deiner jetzigen Konfiguration ja nicht auskommst.

Mag sein, dass jetzt einige meinen Vorschlag wieder beiseite schieben, da ich dir einen zweiten Stromkreis vorschlagen würde, um deine vorhandene Konfiguration beibehalten und weiterhin nutzen zu können.

Mit einem WoMo ist es fast genauso wie mit dem eigenem Haus, man ist ewig am werkeln und investieren, was Zeit und Geld kostet.

Wie Hartmut schon geschrieben hat, liegt deine Batterieausbeute bei ca. 150-160 Ah, für ein Leben im WoMo und für ausreichenden Strom, würde ich mir Gedanken über Lithium LiFePO4 Akkus machen in Kombination mit größerer Solareinspeisung, fest oder portable, so kannst du deine alte Anlage weiter nutzen und deine Verbraucher auf zwei Stromkreise aufteilen.

Was für einen Regler hast du denn an deiner jetzigen Solaranlage verbaut?


So ein „ Leben im WoMo“ Vorhaben sollte man genau planen und wissen, was man dazu braucht, um hinterher nicht doppelt zu kaufen, um klar zu kommen.
Als Freisteher würde ich auch über einen Moppel (Generator) nachdenken, gerade im Winter.


Martin ;)

Grüße aus dem Großraum Unna
von Petra & Martin

Hobby 550 FS / Ford Transit 125 T350 mit 160 kg Dürrbaum Träger & 125 Yamaha N Max

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


what else

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Okt 2019 07:30 #67884 von LuckyLotte
LuckyLotte antwortete auf Batterie
Moin Gerd,
hast du einen Inverter angeschlossen für dein Notebook und den zusätzlichen Monitor?
War die AB-Batterie (Du schreibst komplett leer) schon tiefentladen? Auch öfter?

Wie Hartmut schon geschrieben hat, muss du mal Bilanz ziehen über den Tagesverbrauch....

VG
Bernd

LuckyLotte

2018 Hobby Optima Premium T 70 GE

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Okt 2019 20:39 #67883 von Hartmut
Hartmut antwortete auf Batterie
Moin Gerd,

so ganz kann ich Deine Konfiguration nicht nachvollziehen:

280 Ah Akkukapazität ist schon recht gut, wenn der Akku in Ordnung ist, auch wenn Dir realistisch nur ca. 150-160 Ah davon zur Verfügung stehen.
200Wp Solar ist ja nicht schlecht, aber eine leere Batterie bekommst Du damit auch bei besten Bedingungen nicht an einem Tag voll.
Dass die Solaranlage viel zu teuer war, willst Du sicher gar nicht wissen :)

Warum hast Du ein 12V Ladegerät für Solar und Lichtmaschine? Das ist völlig überflüssig. Die Lima llädt direkt (über den EBL) und der Solarregler sollte direkt an die Aufbaubatterie angeschlossen sein.

30A externes Ladegerät ist schon OK.

Um nun alles wirklich einordnen zu können, müsste man aber Deine Energiebilanz kennen. Wieviel Strom wird beim Arbeiten gezogen und für wie lange?

Viele Grüße
Bertha & Hartmut

Behandle Deine Mitmenschen immer so, wie Du auch gern behandelt werden möchtest!

HOBBY 600 690 GFS auf FIAT Ducato 244 2.8 JTD 107 kW
Wir behalten unseren HOBBY bis zum H-Kennzeichen (in 18 Jahren :-) ...)
www.12V-Power.de

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • WoMoGerd
  • WoMoGerds Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Der Weg ist das Ziel
Mehr
12 Okt 2019 14:21 #67881 von WoMoGerd
Batterie wurde erstellt von WoMoGerd
Hallo,

ich habe einen Hobby 690 und lebe seit 3 Monaten in jenem. :)
Bin auch sehr zufrieden bis auf die Energieleistung meiner Batterie. Nach spätestens 2 Tagen an einem Standort ist meine Batterie komplett leer.
Aktuell habe ich im Einsatz:
Solarpaket 100 W, 2 Stück , je 350 € (8/2019)
Baterie: Langzeit Solar Batterie 280Ah 12 V (270 €) von 3/2018
Carbeit Switch Mode Ladegerät 30 A, 300 € für Außenstrom
12 A Ladegerät für Solar und Lichtmaschinenladung


Was ich bisher gemacht habe:
Zuerst dachte ich, dass die Solarpanels nicht mehr gut sind (es konnte mir aber auch keiner sage, ob das so ist, oder nicht.)
Kosten mit Einbau: 1.300 € (sie habe das Steuergerät verwendet, das bereits da war)
-> nur ein wenig besser.

Als zweites habe ich ein zweites Ladegerät einbauen lassen.
Das ursprüngliche hat nur 12 A, mir wurde gesagt, dass es min, 10% von der Ladeleistung haben sollte. Das zweite, das nur für Außenstrom ist hat nun 30 A. Das mit 12 A ist für Solar und Lichtmaschine nach wie vor im Einsatz.
-> Es wurde besser, aber immer noch nicht ausreichend, da ich in meinem WoMo auch arbeite.
Ich nutze meinen Laptop, einen zusätzlichen Monitor und einen Router (Speedbox der Telekom (kann ich empfehlen; 100 GB pro Monat)) über mehrere Stunden am Tag, Schaue auf ab und zu Fernsehen via SAT.

Wer kann mir helfen?
LG
Gerd

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: Hartmut
Ladezeit der Seite: 0.855 Sekunden