× HOBBY - Allgemeines

Batterie

Mehr
15 Okt 2019 18:52 #67935 von pgeiger
pgeiger antwortete auf Batterie
Hallo,
für die sonnenlosen Tage braucht man halt den Generator.

Ich habe meinen Honda 20i Generator für den Fall der Fälle immer dabei immer dabei.
Habe diesen selbst noch Nie wegen Stromausfall gebraucht aber schon einigen anderen auch in diesem Jahr wieder weitergeholfen um den Motor wieder starten zu können da Starterbatterie leer.

Gruß
Paul

Paul und Gabi, Nähe Heidelberg
1 VW LT 28 Eigenausbau einschl. Hochdach 1982 bis 1994
2. Hymer Camp 56 1994 bis 1996
3. Hymer Camp 59 1996 bis 2008
4 Hobby Sphinx I 725 AK GFMC, auf IVECO 50 C 18, Agile, Baujahr 2008 ab 01 2009

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Okt 2019 18:11 - 15 Okt 2019 18:13 #67934 von maddin-1655
maddin-1655 antwortete auf Batterie
Gerd sein Vorhaben „Leben im WoMo“ durchläuft ja alle Jahreszeiten und ich finde, da muss man schon etwas anders planen, dass das etwas kostet ist klar. Es ist ja dann kein Winterurlaub von 3 Wochen, indem man seine Bedürfnisse dann auch mal anpasst.

Ich sehe das genauso wie Hartmut und dachte auch an eine Brennstoffzelle, Moppel, Solar in zwei Ausführungsvarianten und einer wie Hartmut treffend beschreibt „ein wirklich fetter LiFePO4-Akku“, habe aber darauf verzichtet die Brennstoffzelle zu erwähnen, wollte da nicht vor eine Wand der Entrüstung laufen.

Dabei müssen wir immer Gerd sein Energieverbrauch berücksichtigen, nicht seinen eigenen Bedarf.
Ich hatte vor längerer Zeit ein Bericht gelesen, der ebenfalls im WoMo leben wollte (finde den Beitrag nicht mehr), der hatte sich ein kleines Energiekraftwerk in einem (seinem) Anhänger gebaut, reichlich Batterien, Solar und Moppel. Die Brennstoffzelle hatte er allerdings im WoMo verbaut. Ähnliche Seiten füge ich als Link mal ein, finde diese Idee gar nicht so abwegig, für ein Leben im WoMo.

Hier oder Hier letzterer könnte auch noch mit alternativ Quellen ausgestattet werden, für sonnenlose Tage.

und nu warte ich auf den ................... Shitstom :laugh:

Martin ;)

Grüße aus dem Großraum Unna
von Petra & Martin

Hobby 550 FS / Ford Transit 125 T350 mit 160 kg Dürrbaum Träger & 125 Yamaha N Max

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


what else

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Okt 2019 16:49 #67932 von Hartmut
Hartmut antwortete auf Batterie
Moin,

inkl. Verlustleistung komme ich auf ca. 90Ah / Tag, insofern hat Bernd schon ganz richtig gerechnet.

Hinzu kommt dannr noch der Eigenverbrauch der etwas alterümlichen Elektronik (EBL 226), sowie die Selbstentladung des Akkus. Das macht noch einmal 2-3 Ah / Tag aus.

Somit ist selbst ein normal intakter 280Ah-Akku nach maximal 1,5 - 2 Tagen leer (92 Ah x 2 = 184 Ah), und das ist schon positiv gerechnet.

Das 12A Ladegerät ist wahrscheinlich das originale, das parallel weiterverwendet wird, um den EBL mit den entsprecheden Signalen zu versorgen. Das ist auch OK so, aber ob es auch wirklich lädt, hängt von der Ausgangsspannung ab, d.h. wenn das große Gerät eine höhere Ausgangsspannung hat, wird das kleine entsprechend wenig, bis gar nicht, laden.

Du siehst, Deine Stromversorgung ist technisch eigentlich noch ganz passabel, nur einfach zu klein.

Was Du brauchst, ist "Nachschub", d.h. etwas, das Deinen Akku ohne Landstrom wieder auffüllt. Das ist nur entweder mit einem Generator (Moppel) oder mit fettem Solar, bzw. Brennstoffzelle zu erreichen. Die günstigste Variante dürfte Solar sein, aber dazu braucht es eben auch Sonne... :)

Um länger ohne Nachschub auskommen zu können, wäre dann ein wirklich fetter LiFePO4-Akku zu empfehlen, der auch mit Landstrom und/oder Solar (mit der Lima nur nach Modifikation der Verteilung) schneller geladen wird, als ein Bleiakku.

Aber:
Wenn man in LiFePO4/Solar investiert, muss man einfach bereit sein, seine Stromrechnung für die nächsten 20 Jahre im Voraus zu bezahlen :cheer:

Viele Grüße
Bertha & Hartmut

Behandle Deine Mitmenschen immer so, wie Du auch gern behandelt werden möchtest!

HOBBY 600 690 GFS auf FIAT Ducato 244 2.8 JTD 107 kW
Wir behalten unseren HOBBY bis zum H-Kennzeichen (in 18 Jahren :-) ...)
www.12V-Power.de
Folgende Benutzer bedankten sich: maddin-1655

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Asur10
  • Asur10s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Der frühe Vogel fängt den Wurm. Aber die zweite Maus bekommt den Käse ;-)
Mehr
15 Okt 2019 07:44 #67923 von Asur10
Asur10 antwortete auf Batterie
Hallo Gerd,
die Batterie prüft Dir jeder Boschdienst B)

Liebe Grüße aus Dresden
Katrin, Ulf und Wuff Bodo

Unterwegs mit Hobby 600 690 GES auf FIAT Ducato 244 2.8 JTD 107 kW

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Okt 2019 07:40 #67922 von LuckyLotte
LuckyLotte antwortete auf Batterie
Moin Gerd,
deine Berechnung mit 230 Volt über Inverser ist so nicht ganz richtig.
Versuche es mal so:
Wattzahl Verbraucher/12 Volt = AH / 60 * Anzahl der Minuten des tatsächlichen Verbrauchs.

z.B. Notebook:
60 Watt / 12 = 5 Ah * 8 Stunden = 40 AH
Für den Monitor und den Router sind das noch einmal ca. 34 AH dazu
Total = 74 AH der Batterie

Hoffentlich ist Deine Batterie nicht platt wegen Tiefentladung.
Hoffe, das ist richtig gerechnet, aber Hartmut hat ein Auge darauf;-)

Gruss
Bernd

LuckyLotte

2018 Hobby Optima Premium T 70 GE

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • WoMoGerd
  • WoMoGerds Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Der Weg ist das Ziel
Mehr
15 Okt 2019 01:27 #67921 von WoMoGerd
WoMoGerd antwortete auf Batterie
Moin zusammen,

erst Mal gaaaaaanz lieben Dank für eure Beiträge!
Ich muss aber gestehen, dass ist noch sehr verunsichert bin.
Ich habe nun zunächst - wie ihr mir empfohlen habt - eine Verbrauchsaufstellung gemacht (siehe Anhang -> bitte auch hier Kommentare, ob ich mich verrechnet oder falsche Werte genommen habe).
Das Resultat ist eher erfreulich, 10 Ah pro Tag. Das würde bedeutet, dass ich locker 3 Wochen wo stehen könnte, ohne auch nur einen einzigen Sonnenstrahl / Lichtmaschine / Landstrom!?? Was kalkuliere ich hier falsch?
Ich werde jetzt erst mal die Batterie testen lassen. Habt ihr hier ne gute Idee? ATU macht das z.B. nicht...

LG
Gerd

Dieser Beitrag enthält einen Anhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Okt 2019 00:32 #67920 von Lollo_C
Lollo_C antwortete auf Batterie

maddin-1655 schrieb: ... wenn ich 1000 € brauche und mit einem Job nicht verdienen kann, such ich nach einer Lösung, ein Zweitjob wäre ne Lösung...

Die bessere Lösung wäre aber mit einem Job die 1000 € zu verdienen!

Zum Thema: Hier wird viel spekuliert ohne überhaupt genaue Details der Anlage und Bedürfnisse zu kennen. Nur eins vorab: in solchem Fall würde ich 1. eine Bestandaufnahme machen, 2. ein Konzept erstellen und 3. danach umbauen. Könnte sein, dass viele alte Teile bzw. Verdrahtung rausfliegen, aber eins würde ich auf keinen Fall machen: einen 2. Stromkreis!

Mit freundlichen Grüßen und Glückauf
Wilfried

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Okt 2019 23:00 #67919 von maddin-1655
maddin-1655 antwortete auf Batterie
Hi Olaf,

da brauch ich kein technisches Fachwissen, wenn ich 1000 € brauche und mit einem Job nicht verdienen kann, such ich nach einer Lösung, ein Zweitjob wäre ne Lösung, ist zwar umständlich, aber wat mut, dat mut. :laugh:

Ein zweiter Stromkreis ist doch kein Hexenwerk und doch recht leicht zu realisieren, ich habe da aber auch einen Fachmann, der mir über die Schulter schauen würde, damit ich kein Hexenwerk bastel. :lol:

Ich habe doch, so glaube ich zu mindestens klar verständlich geschrieben, dass ein Umstieg auf Lithium LiFePO4 Akkus ideal wäre und somit dann auch mit einem Stromkreislauf zu realisieren ist, sofern sein jetziger Akku platt ist und etwas neues gekauft werden muss. Das dazukaufen und anflicken von Akkus plus Solar ist zwar auch machbar, müsste aber passen.

Auch ich schätze einen ausreichend großen Stromkreis, möchte aber nicht auf meine funktionierende 90 Ah Gel Batterie verzichten und kein Geld mehr ausgeben für fiel Gewicht und wenig Ausbeute. Es ist eine veraltete Technik und es hat bei mir auch lange gedauert, bis ich mir das eingestanden habe, weil es eben teuer ist. Definitiv werde ich mir die veraltete Batterie Technik nicht mehr kaufen.
Vielleicht geht es Gerd ja auch so.

Du schreibst: …….welcher einen so umständlichen Weg geht . Da hast du, naaajaaa auch ein bissel recht, funktionierende Gel rausschmeißen, Lithium LiFePO4 einbauen, fertig und ausreichen würde das dann auch, dass wäre dann kein umständlicher Weg, nur habe ich für die noch fast neue Gel Batterie keine weitere Verwendung und 200,- in den Keller stellen, neee das ist nicht mein Ding.

;) Martin

Grüße aus dem Großraum Unna
von Petra & Martin

Hobby 550 FS / Ford Transit 125 T350 mit 160 kg Dürrbaum Träger & 125 Yamaha N Max

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


what else

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • FRODO
  • FRODOs Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Ein Leben ohne Womo ist vorstellbar, aber sinnlos !
Mehr
14 Okt 2019 21:34 #67917 von FRODO
FRODO antwortete auf Batterie
Hallo Martin,

nichts für ungut und Deine persönliche technische Lösung möchte ich Dir auch nicht nehmen....
Aber Du bist in über 30 Jahren meines Wohnmobillebens der erste Wohnmobilist der mir begegnet, welcher einen so umständlichen Weg geht . Ein 2. Stromkreis ist aufwendig und bringt generell keine Vorteile.

Eine einfache Erweiterung von Gerds Batteriekapazität und eventuell ein zusätzliches Panel löst seine Probleme. Dafür muss er ja nichts von dem, was bisher verbaut wurde, wegschmeißen.
Entweder eine zusätzliche Batterie, oder, wenn die alte durch das Tiefentladen defekt ist, 2 neue Standartbatterien, alternativ eine Lithium Batterie.

Warum er aber einen so komplizierten Weg eines 2.Stromkreises gehen sollte, kann sich mir technisch nicht erschließen.
Auch löst er ja generell sein Problem nicht, denn die notwendige Kapazität wird mit dem zweiten Stromkreis an einer weiteren Batterie nicht erreicht.

Sorry, aber rein technisch kann ich Dir nicht folgen. Ich denke, dass geht auch den anderen Mitgliedern mit elektrischem Fachwissen so.

Gruß
Olaf

1985 - VW T2 "Bulli"
1991 - CI Autohome MK III auf FORD Transit "Free Willy"
1997 - IVECO TurboDaily Kasten hoch/lang "Le Petit Prince"
2007 - Hobby 750 FMC auf Ducato 230 / 2,8JTD "Frodo"
2017 - Hobby Toskana Exclusive 750 H FLC/ 3.0 Multijet "Frodo II"

Einmal Womo Sapiens immer Womo Sapiens

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Okt 2019 21:32 #67916 von Hartmut
Hartmut antwortete auf Batterie
Moin,

hier wurde ja nun in aller Kürze allerhand geschrieben... ;)

Ob Du bei der Solarerweiterung etwas sparen kannst, ist nicht sicher. Dazu müsstest Du, um das optimale herauszuholen, Panele mit gleicher Leistung und gleicher Nenn- und Leerlaufspannung zum günstigen Preis bekommen.

Der Solarregler ist meines Wissens ein PWM, das ist nicht mehr "State of the Art". Ein MPPT wäre besser.

Wenn der 280Ah Akku wirklich tiefentladen wurde, ist er wahrscheinlich hin.

Bei Deinem Verbrauch (den ich ja nur einschätzen kann), würde ich Dir auch empfehlen, ein bisschen Geld in die Hand zu nehmen und in eine 200Ah LiFePo4, gekoppelt mit mindestens 500Wp Solar und MPPT-Regler investieren.

Etwas vernünftiges kostet dann aber schnell mal 3K... (ungefähr)

Viele Grüße
Bertha & Hartmut

Behandle Deine Mitmenschen immer so, wie Du auch gern behandelt werden möchtest!

HOBBY 600 690 GFS auf FIAT Ducato 244 2.8 JTD 107 kW
Wir behalten unseren HOBBY bis zum H-Kennzeichen (in 18 Jahren :-) ...)
www.12V-Power.de

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: Hartmut
Ladezeit der Seite: 1.193 Sekunden