× HOBBY - Allgemeines

Dachreinigung

Mehr
10 Okt 2019 15:08 #67835 von Ina
Ina antwortete auf Dachreinigung
Hallo Olaf, die FFB Wohnmobile und auch einige andere hatten doch so GFK - Gehäuse welches sehr schwer und praktisch unkaputtbar war.
Da konnte man bedenkenlos auf dem Dach herumspazieren. Unser Bürstner von 2002 hatte ein Aludach mit Reling und Leiter, das doch konnte bedenkenlos betreten werden.
Der Knaus auch Alu-Dach nicht begehbar. Wenn man kräftig mit der flachen Hand draufdrückt gibt das Dach nach. Beim Verkauf des Knaus gab es leider Abzug für das Dach, diagnostiziert wurde Hagel oder unerlaubtes gegehen.
Ich für meinen Teil werden kein WoMo Dach betreten. Mit der Stehleiter geht das Reinigen sehr gut von der Seite.
Gruß Schorsch
Folgende Benutzer bedankten sich: JOJO

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • FRODO
  • FRODOs Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Ein Leben ohne Womo ist vorstellbar, aber sinnlos !
Mehr
09 Okt 2019 22:26 - 10 Okt 2019 10:14 #67833 von FRODO
FRODO antwortete auf Dachreinigung
Hallo Martin,

„Einspruch Euer Ehren“

Das GfK Dach der „alten“ 700/750 und 600/690 hat eine Wölbung. Das macht die Dächer sehr stabil. Und hatte auch den Effekt, dass dort nie Wasser stand.
Nach 10 Jahren regelmäßiger „Begehung“ war da kein Riss oder sonstige Beschäftigung.
Du vergisst, dass das ja nicht nur GfK ist, sondern auch eine Art Sandwich-Bauweise mit entsprechender Unterfütterung/Isolierung.
Also Dein beschriebener Kombinationsaufbau, allerdings mit weit mehr als nur 1,5mm GfK. Habe ja damals alle Dachfenster umgebaut und erinnere mich, dass das mindestens 3-5mm waren.
Alles zusammen macht das Dach stabil und begehbar.

Beim Alu Dach bin ich vorsichtiger. Beulen bedeuten auch eine Beschädigung der Sandwich-Konstruktion.

Gruß
Olaf

1985 - VW T2 "Bulli"
1991 - CI Autohome MK III auf FORD Transit "Free Willy"
1997 - IVECO TurboDaily Kasten hoch/lang "Le Petit Prince"
2007 - Hobby 750 FMC auf Ducato 230 / 2,8JTD "Frodo"
2017 - Hobby Toskana Exclusive 750 H FLC/ 3.0 Multijet "Frodo II"

Einmal Womo Sapiens immer Womo Sapiens
Folgende Benutzer bedankten sich: Cornelia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Okt 2019 21:04 #67832 von maddin-1655
maddin-1655 antwortete auf Dachreinigung
GfK: Glasfaser-verstärkter Kunststoff - Deckschicht (Gelcoat) gegen UV-Strahlung - etwas schwerer und weniger stabil als Alu - Verfärbung und Rissbildung möglich.


Sorry Olaf, aber da kann ich nicht ganz zustimmen!

Da ich jahrelang ein eigenes GFK Segelboot hatte, kenne ich dieses Material ganz gut. Ein reines GFK WoMo würde ich nicht wollen, geht man von dem Dach aus, ist dies zwischen 30 und 40 mm dick, wobei die GFK Deckflächen meisten eine Stärke von 1,5mm beträgt, auf so einem GFK Dach würde ich niemals gehen. Besser ist da der Kombinationsaufbau aus Alu/ Isomaterial/ GFK, bei dieser Kombi hätte ich mehr Vertrauen, wenn ich auf das Dach müsste.

Ich hab da lieber ne Beule im Dach als Haarrisse, die dem GFK gar nicht so gut bekommt. Zieht Feuchtigkeit in das GFK, wird dieser weich, gleiches gilt für den Boden, der durch Steinschlag das GFK Material beschädigen kann. Zumal sind die WoMo Flächen (Dach/ Wände/ Boden) ohne Spannungswölbung, was dem Material Festigkeit verleihen würde. Ich könnte jetzt noch einiges über GFK bei Booten erzählen, die oft Wandstärken von 20mm und mehr haben und die Spannungswölbung (Bootsform) bringt Stabilität, dass die sogar Stöße gegen einen Poller vertragen, aber auch hier wird das GFK Material weich, wenn in den Haarrissen Wasser eindringt.

Wie schon geschrieben, Beulen kann ich verschmerzen, GFK Haarrisse sollte man sofort behandeln.

Mein Rat, auf einem reinem GFK Dach, dass unter 40mm liegt, würde ich niemals gehen.

Martin ;)

Grüße aus dem Großraum Unna
von Petra & Martin

Hobby 550 FS / Ford Transit 125 T350 mit 160 kg Dürrbaum Träger & 125 Yamaha N Max

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


what else

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Okt 2019 19:09 #67828 von JOJO
JOJO antwortete auf Dachreinigung
Habe ein wenig Zeit mit kramen verbracht , siehe da, Thema war schon einmal 😉.

hobby-wohnmobilforum.de/forum/14-hobby-s.../10464-dach-begehbar

Grüße aus Europa
Evelyn und Gregor

Hobby Ak 725 FMC

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Okt 2019 18:27 #67825 von pgeiger
pgeiger antwortete auf Dachreinigung
Hallo Jens,

ich habe eine Sphinx und reinige mein Dach immer indem ich auf das Dach gehe.
Wiege 100 Kg.
Das Dach hält und hält auch noch den vollen Wassereimer und die Reinigungsutensilien.

Habe das so 2 mal im Jahr 5 Jahre lang gemacht, ohne Probleme.
Es gab auch keine sichtbaren Veränderungen am Dach, weder innen noch außen.

Nachdem hier im Forum einige Bedenken geäußert haben habe ich mir im Jahr 2014 2 leichte Stützen im Baumarkt gekauft die ich innen unterstelle. An der Stützstelle (unter dem Dach) lege ich zur Lastverteilung noch je 1 40 x 40 cm Brett unter.

Hatte die Stützen aber auch schon mal vergessen zum Reinigen mitzunehmen und ohne Stützen gereinigt.
Nur vom Rand aus würde ich das Dach nicht richtig Sauber bekommen.

Gruß
Paul

Paul und Gabi, Nähe Heidelberg
1 VW LT 28 Eigenausbau einschl. Hochdach 1982 bis 1994
2. Hymer Camp 56 1994 bis 1996
3. Hymer Camp 59 1996 bis 2008
4 Hobby Sphinx I 725 AK GFMC, auf IVECO 50 C 18, Agile, Baujahr 2008 ab 01 2009
Folgende Benutzer bedankten sich: Cornelia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • FRODO
  • FRODOs Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Ein Leben ohne Womo ist vorstellbar, aber sinnlos !
Mehr
09 Okt 2019 18:24 - 09 Okt 2019 18:29 #67824 von FRODO
FRODO antwortete auf Dachreinigung
Hallo Gregor,
hallo Jens,

da kann ich nicht ganz zustimmen.
Bei unserem früheren Hobby 750 war das komplette Dach eine stabile GfK Konstruktion. Da war es kein Problem bei der Reinigung auch auf dem Dach zu stehen. Auch bei dem aktuellen Fahrzeug ist es an bestimmten Stellen möglich. Obwohl dieses Dach in Alu/Sandwich Bauweise gefertigt ist.
Grundsätzlich ist es wichtig, das Dach nicht in der Mitte und/oder nahe den Dachfenstern zu betreten.
Un die Last besser zu verteilen, kann man auch ein Brett verwenden.

Generell ist es aber ohnehin sicherer, die Reinigung von einer stabilen Leiter oder einer Bühne auszuführen. Das Dach ist durch das Wasser so rutschig, dass ein Herumlaufen nicht zu empfehlen ist.

Ich verwende für die Dachkanten eine Stehleiter, im Fahrzeug eine kleine Klappleiter und reinige somit die mittleren Flächen einfach durch die Dachluken.

Gruß
Olaf

1985 - VW T2 "Bulli"
1991 - CI Autohome MK III auf FORD Transit "Free Willy"
1997 - IVECO TurboDaily Kasten hoch/lang "Le Petit Prince"
2007 - Hobby 750 FMC auf Ducato 230 / 2,8JTD "Frodo"
2017 - Hobby Toskana Exclusive 750 H FLC/ 3.0 Multijet "Frodo II"

Einmal Womo Sapiens immer Womo Sapiens
Folgende Benutzer bedankten sich: Cornelia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Okt 2019 15:17 #67821 von JOJO
JOJO antwortete auf Dachreinigung
Hallo Jens,
es ist niemals gut ein Wohnmobil Dach zu begehen. Die Holzdach Konstruktion ist dafür nicht gemacht.
Wenn es dir möglich sein sollte, dann lege eine Leiter an den Seiten an.
Gruß, Gregor

Grüße aus Europa
Evelyn und Gregor

Hobby Ak 725 FMC

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Jens66
  • Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Kind, such Dir ein Hobby.
Mehr
08 Okt 2019 21:29 #67814 von Jens66
Dachreinigung wurde erstellt von Jens66
Hallo zusammen,
meine Frage ist eventuell merkwürdig, aber ich möchte gerne wissen ob ich zum Dach reinigen einfach auf mein hobby 725 AK klettern kann oder knickt das Dach ein? Ich bin groß und schwer.
Habt ihr da Erfahrung?

Hobby 725 AK FMC

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: Hartmut
Ladezeit der Seite: 0.865 Sekunden